"Homevideo"
© 1

Homevideo

UFA FICTION • TV Movie • NDR • 2011
Ein selbstgedrehtes, kompromittierendes Video des 15-jährigen Jakob wird von Mitschülern im Internet veröffentlicht, was seine erste Liebe auf eine harte Bewährungsprobe stellt, seine Eltern ratlos macht und Jakob, in der Schule und im Netz gemobbt, in die Verzweiflung treibt.
© 1
© 1
© 1
© 1

„Homevideo“, eine Koproduktion von NDR und BR in Zusammenarbeit mit ARTE, wird hergestellt von der TeamWorx Television & Film GmbH. Produzent ist Benjamin Benedict, Kamera: Benedict Neuenfels, Produktionsleitung: Jens W. Meyer. Die Redaktion haben Jeanette Würl (NDR), Claudia Simionescu (BR) und Andreas Schreitmüller (ARTE).

Produzenten sind Christian Granderath und Benjamin Benedict unter der Regie von Kilian Riedhof.

 

 

INHALT DES FILMS Toggle

Jakob (Jonas Nay) ist ein verschlossener, sensibler 15-Jähriger mitten in den Wirren der Pubertät. Er filmt alles mit seiner Videokamera, was ihn gerade bewegt, und liebt ungewöhnliche Fotos. Seine Eltern Claas (Wotan Wilke Möhring) und Irina (Nicole Marischka) wissen wenig von ihm, zu sehr sind sie mit sich selbst beschäftigt. Sie stecken in einer Ehekrise – beinahe täglich wird Jakob Zeuge eines Streits. Als Jakobs Mutter ihm eröffnet, dass sie sich von Claas trennen und ausziehen wird, zieht er sich noch mehr in sich zurück.

Auch in der Schule bekommt Jakob Probleme, doch eigentlich ist ihm das alles egal, denn er hat nur Augen für Hannah (Sophia Boehme), in die er verliebt ist. Als er gerade beginnt, ihr näher zu kommen, gerät ein selbstgedrehtes, kompromittierendes Video von Jakob in die Hände seiner Mitschüler. Noch bevor Jakob es sich zurückholen kann, stellt es ein Mitschüler ins Internet – in kürzester Zeit verbreitet sich das Video in der ganzen Schule. Von allen Seiten wird Jakob daraufhin ausgelacht und gemobbt. Über das Internet erhält er in Chatrooms dutzende Hassbotschaften. Auch Hannah bricht den Kontakt ab. Jakob ist beschämt und verzweifelt; seine Eltern versuchen ihm zu helfen, ohne die Tragweite seines Unglücks wirklich zu erkennen.

Der Film setzt sich mit der Medialisierung aller Lebensbereiche auseinander und zeigt, welche drastischen Konsequenzen diese für die Jugendlichen bekommen kann – inspiriert von den zum Teil extremen Entwicklungen in sozialen Netzwerken im Internet und verstärkt auftretenden Fällen von sogenanntem „Cyber-Bullying“, Mobbing im Internet.

Cast & Crew

CAST

Jakob Moormann

Jonas Nay

Claas Moormann

Wotan Wilke Möhring

Irina Moormann

Nicole Marischka

Hannah

Sophia Boehme

Henry

Jannik Schümann

Erik

Tom Wolf

CREW

Drehbuch

Jan Braren

Regie

Kilian Riedhof

Kamera

Benedict Neuenfels

Produzent

Benjamin Benedict, Christian Granderath

Redaktion

Jeanette Würl (NDR), Claudia Simionescu (BR) und Andreas Schreitmüller (ARTE)

Szenenbild

Martin Schreiber

Kostümbild

Ivana Milos

Schnitt

Benjamin Hembus

Musik

Peter Hinderthür

Ton

Michael Kunz

Herstellungsleitung

Tim Greve

Produktionsleitung

Jens W. Meyer, Daniel Buresch, NDR

Kunde
Abspann abspielen Abspann anhalten

Awards und Auszeichnungen

Unsere Awards
Ziehen

Die UFA.de Startseite

Verschaff dir einen Überblick über unsere aktuellen News auf der Startseite.

Startseite
© 7
Startseite
Bei uns gibt’s Cookies

Um Dir einen optimalen Service auf unserer Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies  zur Verbesserung der Funktionalität sowie zu Analysezwecken. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.