Allmen und das Geheimnis der Dahlien
© 1

Allmen

UFA Fiction • Reihe & Serie • Das Erste
Die von UFA FICTION produzierte ARD Degeto-Krimireihe "Allmen" basiert auf den Büchern von Bestseller-Autor Martin Suter und umfasst Stand Sommer 2019 drei Filme mit Heino Ferch und Samuel Finzi in den Hauptrollen.

Martin Suter gehört zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Schriftstellern; seine Romane feiern sowohl national als auch international große Erfolge und sind regelmäßig in den Bestseller-Listen vertreten. „Allmen“ heißt der Held in Martin Suters gleichnamigen Bestseller-Krimis, die seit 2015 von der UFA FICTION verfilmt werden. Gestartet wurde mit den beiden Filmen „Allmen und das Geheimnis der Libellen“ und Allmen und das Geheimnis des rosa Diamanten. Im September 2018 startete der Dreh für den dritten Teil „Allmen und das Geheimnis der Dahlien“, der voraussichtlich am 13. Juli 2019 im Ersten erstausgestrahlt wird. Weitere Informationen zu allen drei Produktionen findet ihr im Folgenden.

Teil I: Allmen und das Geheimnis der Libellen Toggle

In der Auftaktepisode „Allmen und das Geheimnis der Libellen“ kommen der Titelheld (Heino Ferch) und sein treuer Butler (Samuel Finzi) auf eine ungewöhnliche Idee, um sich aus finanziellen Nöten zu befreien. Was zunächst als einfacher Kunstraub beginnt, verfeinern die beiden zu einer neuen Geschäftsidee: eine Firma für die Wiederbeschaffung von schönen Dingen. Ganz im Stil der Bestseller setzt die Verfilmung auf geschliffene Sprache und pointierte Dialoge. Mit dosierten Abweichungen von der Vorlage sorgt Regisseur Thomas Berger für unterhaltsame Momente, die nicht nur Fans der Bücher zum Schmunzeln bringen.

Der feingeistige Privatier Johann Friedrich von Allmen weiß das Leben zu genießen. Leider fehlt ihm eine profane Begabung: der Umgang mit Geld. Er gibt es mit beiden Händen aus. Deshalb drücken den eleganten Lebemann, wie ihm sein treuer Diener Carlos gerne in Erinnerung ruft, erhebliche finanzielle Sorgen. Selbst diese könnte Allmen mit geistreichen Kommentaren erfolgreich beiseite schieben, würde ihm nicht der grobschlächtige Wucherer Dörig im Nacken sitzen. Unverhofft tut sich durch die Affäre mit der Millionärstochter Jojo Hirt die Möglichkeit auf, das benötigte Geld aufzutreiben: Allmen lässt die „Libellen“ mitgehen, kostbare Schalen aus der Kunstsammlung von Jojos Vater.

Der Trailer zu "Allmen und das Geheimnis der Libellen":
© 2

Teil II: Allmen und das Geheimnis des rosa Diamanten Toggle

Johann Friedrich von Allmen weiß jetzt, mit welcher Erwerbsform er sich aus seinen finanziellen Nöten befreien will: Gemeinsam mit Butler Carlos widmet sich der Bonvivant der Wiederbeschaffung von geraubten Kunstwerken – natürlich mit üppigem Spesenkonto und fürstlichen Honoraren. Sein erster Erfolg im spektakulären Libellen-Fall hat sich bei solventen Kunden bereits herumgesprochen: Der Engländer Montgomery beauftragt „Allmen International Inquiries“, den flüchtigen Dieb eines gestohlenen rosa Diamanten ausfindig zu machen. Dieser gehört angeblich einem superreichen Geschäftsmann und ist die Hochzeitsgabe für dessen Tochter.

Der millionenschwere Hochkaräter spielt selbst für Allmen in einer bisher unbekannten Liga. So hilft sein Interesse an schönen Dingen, die berechtigten Bedenken von Carlos, dem die Sache zu heiß ist, beiseitezuschieben. Auch die 20.000 Franken Vorschuss sprechen dafür, sich unverzüglich auf die Jagd nach dem rosafarbenen Objekt der Begierde zu machen. Gestohlen hat es angeblich der russische Geschäftsmann Sokolow. An dessen Spur heften sich Allmen und Carlos – zunächst ohne zu ahnen, dass auch ihnen jemand auf den Fersen ist. Wie gefährlich ihre Schatten sind, stellen die beiden fest, nachdem sie den Untergetauchten ausfindig gemacht haben, nicht aber sein Leben schützen können. Denn die Gelegenheits-Detektive geraten in den Besitz einer Kostbarkeit, die sie schon bald zu Gejagten macht.

Der Trailer zu "Allmen und das Geheimnis des rosa Diamanten":

Teil III: Allmen und das Geheimnis der Dahlien Toggle

Johann Friedrich von Allmens Firma zur Wiederbeschaffung geraubter Kunstwerke kann mittlerweile auf ein paar beachtliche Erfolge zurückgreifen und ist über Zürich und seine Grenzen hinaus bekannt. Undenkbar also, dass sich Allmen nicht auch um das verschwundene Dahlien-Gemälde kümmert. Auch in brenzligen Situationen des Lebens zeichnet sich Allmen stets durch Eleganz, Feingeistigkeit, Belesenheit und eine unermüdliche Zitierlust aus.

In einem Luxushotel am Zürichsee wird eines der berühmten Dahlien-Gemälde von Fantin-Latour gestohlen. Die exzentrische Besitzerin und Hotelerbin Dahlia Gutbauer engagiert ausgerechnet Johann Friedrich von Allmen mit der Wiederbeschaffung des Kunstwerks. Während Allmen aus nicht ganz freien Stücken den Auftrag entgegennimmt, argwöhnt sein Diener Carlos, dass diese Ermittlung viel zu gefährlich sei, da bereits ein Wachmann und ein Hotelgast im Zusammenhang mit dem Diebstahl ermordet wurden. Selbstverständlich schlägt Lebemann Allmen die gut gemeinte Warnung in den Wind, doch schon bald muss sich der smarte, selbsternannte Kunstdetektiv mit eiskalten Gegnern messen, die nicht zu unterschätzen sind.

Unter der Regie von Thomas Berger und nach den Drehbüchern von Martin Rauhaus fanden 2018 in Tschechien, Deutschland und der Schweiz die Dreharbeiten zum dritten Film der ARD-Degeto-Reihe nach der Romanvorlage von Bestseller-Autor Martin Suter statt.

Ausstrahlungstermin: „Allmen und das Geheimnis der Dahlien“ wird am 13. Juli 2019 im Ersten erstausgestrahlt.

Drehstartfoto zu "Allmen und das Geheimnis der Dahlien" mit Samuel Finzi und Heino Ferch
© 3
Drehstartfoto zu "Allmen und das Geheimnis der Dahlien" mit Samuel Finzi und Heino Ferch
Allmen (Heino Ferch) mit Jojo (Andrea Osvárt, li.) und Dalia Scheidegger (Katharina Schüttler)
© 1
Allmen (Heino Ferch) mit Jojo (Andrea Osvárt, li.) und Dalia Scheidegger (Katharina Schüttler)

Weitere Informationen zur UFA FICTION-Reihe "Allmen" Toggle

Die „Allmen“-Reihe ist eine Produktion der UFA FICTION im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Produzent ist Benjamin Benedict, Producerin Sinah Swyter. Koproduzent ist MIA FILM.  Für die Redaktion zeichnet Birgit Titze (ARD Degeto) verantwortlich.

Cast & Crew

CAST ("Allmen und das Geheimnis der Dahlien")

Johann Friedrich von Allmen

Heino Ferch

Carlos

Samuel Finzi

Joelle "Jojo" Hirt

Andrea Osvárt

Dalia Scheidegger

Katharina Schüttler

Claude Tenz

Florian Stetter

Maria Moreno

Isabella Parkinson

Tino Rebler

Mehdi Nebbou

CREW

Drehbuch

Martin Rauhaus

Romanvorlage

Martin Suter

Regie

Thomas Berger

Kamera

Frank Küpper

Produzent

Benjamin Benedict

Producerin

Sinah Swyter

Redaktion

Birgit Titze, Sascha Schwingel (ARD Degeto)

Casting

Anja Dihrberg

Szenenbild

Benedikt Herforth

Kostümbild

Natascha Curtius-Noss

Maskenbild

Elke Lebender

Schnitt

Lucas Seeberger

Musik

Fabian Römer, Matthias Hillebrand-Gonzalez

Ton

Tomáš Bělohradský

Herstellungsleitung

Holger Krenz (UFA Fiction), Kirsten Frehse (ARD Degeto)

Produktionsleitung

Karsten Kilian

Kunde
Abspann abspielen Abspann anhalten

Die UFA.de Startseite

Verschaff dir einen Überblick über unsere aktuellen News auf der Startseite.

Startseite
© 7
Startseite
Bei uns gibt’s Cookies

Um Dir einen optimalen Service auf unserer Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies  zur Verbesserung der Funktionalität sowie zu Analysezwecken. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.