© 1

NACHT ÜBER BERLIN

UFA FICTION • TV Movie • Das Erste • 20.02.2013
NACHT ÜBER BERLIN erzählt die tragische Liebesgeschichte der Ballhausbesitzerin Henny Dallgow und des jüdischen Arztes Albert Goldmann vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Umwälzungen, zum Ende der Weimarer Republik. Inmitten der politischen und gesellschaftlichen unruhigen Zeit, die schlussendlich zu Hitler Machtergreifung führt, wird ihre Liebe immer wieder auf die Probe gestellt.

Die Handlung des Films orientiert sich dabei an dem historischen Geschehen zwischen Sommer 1932 und der Nacht vom 27. auf den 28. Februar 1933, als in Berlin der Reichstag brannte.
Nach dem Drehbuch von Dr. Rainer Berg und Regisseur Friedemann Fromm ist NACHT ÜBER BERLIN eine Erzählung, die deutsche Geschichte und menschliche Schicksale eng miteinander verknüpft, um bildlich zu machen, wie sehr damals die politische Entwicklung in das Leben jedes Einzelnen eingegriffen hat.

Der jüdische Ballhausbesitzer Matze Belzig, genial verkörpert von Jürgen Tarrach, steht grell geschminkt auf der Bühne seines Ballhauses, und unten, auf dem Parkett, tanzen SA-Leute nach heißen Swing-Rhythmen – das absurde Chaos und die Endzeitstimmung in den letzten Tagen der Weimarer Republik werden mit dieser Szene wunderbar auf den Punkt gebracht.

Vor allem aber brilliert ein erstklassiges Ensemble in dieser tragischen Geschichte um eine große Liebe und um Menschen, die angesichts von politischen Umwälzungen und Terror auf den Straßen den richtigen Weg für sich suchen und dabei ihren wahren Charakter offenbaren. Allen voran Anna Loos und Jan Josef Liefers als Henny Dallgow und Albert Goldmann – die selbstbewusste Bürgertochter aus gutem Haus und der Arzt, der für die SPD im Reichstag sitzt, finden nur zögerlich, mit viel Skepsis gegenüber der Welt des anderen, zusammen und geraten dabei unausweichlich in den Strudel der politischen Ereignisse. In die fachhistorische Debatte um die Frage, wer den Reichstagsbrand aus welchen Motiven gelegt hat, kann und will sich der Film nicht einmischen, sondern erzählt eine eigene Version davon, was in der Nacht geschah, die den Nazis als Vorwand diente, die Grundrechte außer Kraft zu setzen und ihre Gegner gnadenlos zu verfolgen.

© 2

Inhalt des Films Toggle

Albert Goldmann (Jan Josef Liefers) sitzt als gemäßigter SPD-Abgeordneter im Berliner Reichstag. Nach seinen Erfahrungen im Ersten Weltkrieg ist der idealistische jüdische Arzt zum leidenschaftlichen Demokraten geworden, der   eines will: Nie wieder Krieg! Entgegen seiner pazifistischen Überzeugung lässt er sich von seinem jüngeren Bruder Edwin (Franz Dinda), Mitglied einer radikalen kommunistischen Zelle, zu einem heiklen Kurierdienst überreden. Prompt gerät er in eine Polizeikontrolle und entgeht nur dank der spontanen Hilfe der selbstbewussten Henny Dallgow (Anna Loos) seiner Enttarnung. Die Tochter aus reichem Haus ist beeindruckt von dem engagierten Arzt, der den sozial Schwachen hilft und sich als streitbarer Reichstagsabgeordneter für den Fortbestand der jungen, nicht sehr angesehenen Demokratie einsetzt. Henny wiederum macht ihren persönlichen Traum wahr und übernimmt das mondäne „Ballhaus“ von dem Juden Matze Belzig (Jürgen Tarrach), der die Zeichen der Zeit erkennt und rechtzeitig nach Amerika emigriert. Als Sängerin, die im „Ballhaus“ wie selbstverständlich auch SA-Männer zu ihren Gästen zählt, verkehrt Henny in einer Welt, die Albert zunächst abstößt. Über diese Gegensätze hinweg entwickelt sich eine große Liebe, unter den denkbar schwierigsten Bedingungen. Im Februar 1933, als die Lage auf den Straßen eskaliert, erfährt Henny vom künftigen Mann ihrer Cousine Uta (Claudia Eisinger), dem den Nazis zugewandten Karrieristen Erhart von Kühn (Sven Lehmann), dass Albert in Gefahr ist. Sie will ihn warnen, doch Albert ist unterwegs zum Reichstag, um einen verwirrten Patienten daran zu hindern, eine fatale Idee in die Tat umzusetzen.

Cast & Crew

CAST

Henny Dallgow

Anna Loos

Albert Goldmann

Jan Josef Liefers

Erhart von Kühn

Sven Lehmann

Uta Dallgow

Claudia Eisinger

Matze Belzig

Jürgen Tarrach

Edwin Goldmann

Franz Dinda

Vera

Stella Hilb

Hans

Christian Erdmann

Willi Dallgow

Ingrid Mülleder

Gunda

Marie Gruber

Marinus van der Lubbe

Johannes Klaußner

CREW

Drehbuch

Dr. Rainer Berg, Friedemann Fromm

Regie

Freidemann Fromm

Kamera

Jo Heim

Produzent

Norbert Sauer, Cornelia Wecker

Redaktion

Diane Wurzschmitt (ARD Degeto), Wolfgang Voigt (MDR), Frank Tönsmann (WDR), Dr. Josephine Schröder-Zebralla (rbb)

Casting

Heta Mantscheff

Szenenbild

Lothar Holler, Joris Hamann

Kostümbild

Monika Hinz

Maskenbild

Grit Kosse, Uta Spikermann

Schnitt

Annemarie Bremer

Musik

Florian de Gelmini

Ton

Michael Schlömer, Bastian Büßer, Bernd Hackmann

Herstellungsleitung

Frank W. Mähr

Produktionsleitung

Frank Nitz

Kunde
Abspann abspielen Abspann anhalten

Awards und Auszeichnungen

Unsere Awards
Ziehen
Bei uns gibt’s Cookies

Um Dir einen optimalen Service auf unserer Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies  zur Verbesserung der Funktionalität sowie zu Analysezwecken. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.