© 1

12 heißt: Ich liebe dich

UFA FICTION • TV Movie • Das Erste • 2008
DDR, 1984: Bettina K. wird zu einer Vernehmung vorgeführt, der Vorwurf: landesverräterische Agententätigkeit - wegen Westkontakten. Vernommen wird sie von Jan K., der sich die ersten Sporen seiner hoffnungsvollen Karriere beim Ministerium für Staatssicherheit verdient. Als sich die beiden jungen Leute begegnen, geschieht das Unwahrscheinliche: Sie verlieben sich ineinander...
© 1
© 1
© 1
© 1

Das Drehbuch zu dieser bewegenden Geschichte schrieb Scarlett Kleint, basierend auf dem Buch „12 heißt: Ich liebe dich“ von Regina Kaiser und Uwe Karlstedt, die diese Geschichte tatsächlich erlebt haben. In den Hauptrollen spielen Claudia Michelsen als Bettina und Devid Striesow als Jan, sowie in weiteren Rollen Michael Krabbe und Winnie Böwe unter der Regie von Connie Walther. Produzent ist Norbert Sauer, Producerin Cornelia Wecker. Federführender Redakteur beim MDR ist Karl-Heinz Staamann.

„12 heißt: Ich liebe dich“ ist eine Produktion der UFA Fernsehproduktion im Auftrag des MDR für Das Erste.

INHALT DES FILMS Toggle

Wegen verbotener Westkontakte wird Bettina (Claudia Michelsen) 1985 verhaftet und zur Vernehmung dem jungen Stasi-Offizier Jan (Devid Striesow) vorgeführt. Acht Monate lang sehen sie sich in den Verhören nahezu täglich, und es geschieht in dieser Zeit das Unfassbare: Sie verlieben sich ineinander. Mit wenigen Worten und Gesten verständigen sie sich. Während der Vernehmungen schreibt Bettina in einen Block immer wieder die Zahlen 11 und 12 – „Du bist schön“ hat 11 Buchstaben, 12 heißt: „Ich liebe dich“.

Dann werden sie getrennt: Bettina wird verurteilt und kommt für drei Jahre in die Haftanstalt Hoheneck, bevor sie in den Westen abgeschoben wird. Jan wird noch kurz vor dem Ende der DDR Major. Zwölf Jahre später spürt Bettina, die nun Besucher durch das zu einer Gedenkstätte umgewandelte ehemalige Stasigefängnis führt, ihren Vernehmer von damals auf. Jan – verheiratet und Vater einer Tochter – arbeitet inzwischen als Buchhalter eines Logistikunternehmens. Als sich die beiden wieder sehen, ist ihre Liebe wieder da …

Cast & Crew

CAST

Bettina

Claudia Michelsen

Jan

Devid Striesow

Andreas, Bettinas Lebensgefährte

Michael Krabbe

Sabine, Jans Ehefrau

Winnie Böwe

Referatsleiter, Ministerium für Staatssicherheit

Roland May

Kati

Luise Helm

Direktorin der Stasigedenkstätte

Nina Franoszek

Reiner, Oberleutnant, MfS

Frank Sieckel

Bernd, Bettinas Exmann

Florian Panzner

CREW

Drehbuch

Scarlett Kleint

Regie

Connie Walther

Kamera

Peter Nix

Produzent

Norbert Sauer

Producerin

Cornelia Wecker

Redaktion

Karl-Heinz Staamann, MDR

Szenenbild

Agi Dawaachu

Kostümbild

Simone Simon

Maskenbild

Jeanette Latzelsberger, Elke Lebender

Schnitt

Sabine Brose

Musik

Rainer Oleak

Ton

Jochen Hergersberg

Herstellungsleitung

Klaus Michael Kühn

Produktionsleitung

Peter Hartwig

Kunde
Abspann abspielen Abspann anhalten

Awards und Auszeichnungen

Unsere Awards
Ziehen

Die UFA.de Startseite

Verschaff dir einen Überblick über unsere aktuellen News auf der Startseite.

Startseite
© 5
Startseite
Bei uns gibt’s Cookies

Um Dir einen optimalen Service auf unserer Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies  zur Verbesserung der Funktionalität sowie zu Analysezwecken. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.