Zurück zur Übersicht

UFA Filmnächte in Berlin gestartet

22.08.2019

Zum Auftakt der UFA Filmnächte 2019 am 21. August in Berlin präsentierten Bertelsmann und die UFA eine schrille Zeitreise in die „wilden“ 20er-Jahre der Metropole: Um die 400 Filmfans strömten auf die Berliner Museumsinsel, um dort unter freiem Himmel den frisch restaurierte Stummfilmklassiker EINE TOLLE NACHT (1926/27) von Richard Oswald zu sehen. Dazu spielte das Filmorchestra The Sprockets eine Neukomposition von Frido ter Beek und Maud Nelissen, die im Auftrag von ZDF/ARTE entstand. Bertelsmann und die UFA hießen auch zahlreiche prominente Schauspielerinnen und Schauspieler, Kulturschaffende und Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft willkommen. So waren neben Filmpate Uwe Ochsenknecht und Star-DJ Jeff Mills auch die Schauspieler Dominic Raacke, Inka Friedrich, Anna Schumacher, Marc Hosemann und Hans-Werner Meyer zu Gast. Zu den weiteren Gästen zählten unter anderem die Intendantin des rbb Patricia Schlesinger, der Vorstandsvorsitzende der Axel Springer SE, Mathias Döpfner, Dimitri Hegemann, mehrere Botschafter und weitere prominente Medienvertreter.

Am Donnerstag gehen die UFA Filmnächte mit Fritz Langs visionärem Meisterwerk FRAU IM MOND von 1929 und einer neuen musikalischen Interpretation der DJ-Legende Jeff Mills weiter. Am Freitag, dem letzten Abend des Stummfilmfestivals, steht dann Ernst Lubitschs Revolutionsepos MADAME DUBARRY (1919) auf dem Programm; der Film wird begleitet von Ekkehard Wölk und dem Ensemble Ancien Régime.
Die UFA Filmnächte auf dem Kolonnadenhof vor der Alten Nationalgalerie erweisen sich in diesem Jahr erneut als Publikumsmagnet: Der erste und zweite Abend sind bereits ausverkauft, für den dritten Filmabend sind nur noch Restkarten erhältlich.

UFA-CEO Nico Hofmann dazu: „Ich freue mich, dass die UFA Filmnächte zu einer publikumswirksamen Marke des Berliner Kultursommers geworden sind. Mit dieser Veranstaltungsreihe bieten wir der einzigartigen visuell-ästhetischen und technischen Innovationskraft des Weimarer Films, den die UFA seinerzeit wesentlich mitgeprägt hat, eine sichtbare Plattform.“

Jörg Winger (UFA), Christian Vesper (Fremantle), Sarah Doole (Fremantle), Jens Richter (Fremantle)
© 1
Jörg Winger (UFA), Christian Vesper (Fremantle), Sarah Doole (Fremantle), Jens Richter (Fremantle)
Filmpate Uwe Ochsenknecht
© 1
Filmpate Uwe Ochsenknecht
© 1
Dominic Raacke
© 1
Dominic Raacke
© 1
© 1
Filmpate Uwe Ochsenknecht
© 1
Filmpate Uwe Ochsenknecht
© 1
Inka Friedrich
© 1
Inka Friedrich
© 1
Wolf Bauer
© 1
Wolf Bauer
Star-DJ Jeff Mills
© 1
Star-DJ Jeff Mills
Nico Hofmann (UFA), Patricia Schlesinger (rbb), Wolf Bauer (UFA)
© 1
Nico Hofmann (UFA), Patricia Schlesinger (rbb), Wolf Bauer (UFA)
Dimitri Hegemann und Jeff Mills
© 1
Dimitri Hegemann und Jeff Mills
Marc Hosemann
© 1
Marc Hosemann
Bei uns gibt’s Cookies

Um Dir einen optimalen Service auf unserer Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies  zur Verbesserung der Funktionalität sowie zu Analysezwecken. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.