Zurück zur Übersicht

TRIBUTE TO THE NEXT GENERATION-Dinner 2020

25.02.2020

Zum neunten Mal veranstaltet die UFA anlässlich der Berlinale ein Dinner zu Ehren des Filmnachwuchses

Potsdam, 24. Februar 2020. Am heutigen Abend feierte die UFA erneut den deutschen Filmnachwuchs im Grill Royal und gab die Gelegenheit sich im Rahmen des Tribute-Dinners mit namhaften Gästen aus der Film-, TV- und Medienbranche auszutauschen und zu vernetzen. Im Mittelpunkt des Abends stand das Thema Nachwuchs, gesellschaftliche Verantwortung und die Zukunft des Filmemachens.

Nico Hofmann, CEO UFA: Ich glaube fest daran, dass es als Arbeitgeber unerlässlich ist, sich mit gesellschaftsrelevanten Themen auseinander zu setzen. Es geht uns um eine konkrete Vision, wie wir uns als Filmemacher und als Arbeitgeber aufstellen wollen und wie wir Haltung beweisen. Dazu gehören Themen wie Diversity, genauso wie Nachhaltigkeit oder unser Verständnis eines demokratischen Systems. Das alles gelingt uns nur im Austausch mit jungen Talenten. Nur wenn wir den Nachwuchs fördern und mit ihm zusammenarbeiten, kreative Freiräume schaffen und radikale Ideen zulassen, können sich neue Energien entwickeln. Wir wollen gemeinsam mit jungen Talenten neue Wege gehen.“

Bei gesellschaftspolitischen Themen engagiert sich die UFA bereits in einigen Bereichen, so wurde z.B. als eines der ersten Produktionsunternehmen die MaLisa Studie unter der Schirmherrschaft von Maria Furtwängler unterstützt und sich früh mit Themen wie Gendergerechtigkeit oder LGBTIQ+ auseinandergesetzt. Das Green-Team der UFA setzt sich verstärkt für Nachhaltigkeit und Green Production ein. Gemeinsam mit Partnern aus Film, Medien und Politik wird am 23. März der erste Diversity-Gipfel in Köln veranstaltet. Nataly Kudiabor und Tyron Ricketts haben gerade die Zusammenarbeit zwischen UFA und Panthertainment verkündet und werden Projekte gemeinsam mit und von ‚People of Color‘ vor und hinter der Kamera umsetzen.

Außerdem fördert die UFA seit vielen Jahren konsequent den Nachwuchs: Gemeinsam mit Bernd Eichinger wurde von Nico Hofmann vor über 20 Jahren der First Steps Award ins Leben gerufen. Rund um Christian Rohde, Produzent UFA FICTION, gibt es bei der UFA eine eigene Arbeitsgruppe, die sich mit dem Thema Nachwuchs beschäftigt und mit allen Filmhochschulen in engem Kontakt steht. Mit Freder Fredersen wurde bei der UFA FICTION vor zwei Jahren ein junges Label gegründet, mit jungen Produzent*innen, eigenen Projekten und eigenem Budget. Das junge Label, bestehend aus den Produzenten*innen Alina Schäfer und Viktoria Barkhausen begrüßt dieses Jahr mit Eike Adler und Sinah Swyter zwei neue Gesichter. 2018 wurde außerdem die UFA-Serienschule ins Leben gerufen und die Ausbildung zum Storyliner ermöglicht.

An zahlreichen aktuellen UFA-Produktionen sind außerdem viele junge Talente aus Schauspiel, Drehbuch und Regie beteiligt, darunter: Jasna Fritzi Bauer (Schauspielerin „Rampensau“), Antonia Bill (Schauspielerin „Stasikomödie“), Maria Ehrich (Schauspielerin „Altes Land“, „Ku’Damm“) , Laura Louisa Garde (Schauspielerin „Rampensau“), Sonja Gerhardt (Schauspielerin „Ku’Damm“), Nina Gummich (Schauspielerin „Charité 3“), Franz Hartwig (Schauspieler „Charité 3“, „Unsere wunderbaren Jahre“), Patrick Heinrich (Schauspieler „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“), Max Hubacher (Schauspieler „Gott, du kannst ein Arsch sein!“), Svenja Jung (Schauspielerin „Deutschland89“, „Unsere wunderbaren Jahre“), Maximilian Klas (Schauspieler „SOKO Leipzig“), Lisa Küppers (Schauspielerin „Spotlight“), Svenja Liesau (Schauspielerin „Altes Land“), Lara Mandoki (Schauspielerin „Ein starkes Team“), Patricia Meeden (Schauspielerin „Charité 3“), Amy Mußul (Schauspielerin „SOKO Leipzig“), Deleila Piasko (Schauspielerin „Stasikomödie“), Trystan Pütter (Schauspieler „Ku’Damm“), Jannik Schümann (Schauspieler „Die Diplomatin“), David Schütter (Schauspieler „Unsere wunderbaren Jahre“ ), Sabin Tambrea (Schauspieler „Ku’Damm“), Janina Uhse (Schauspielerin „Betonrausch“), August Wittgenstein („Ku’Damm“) sowie Valentina Brüning (Drehbuchautorin „Rampensau“, „Sankt Maik“, „Beck is back!“).

Zu weiteren prominenten Gästen aus der Film-, TV- und Medienbranche gehörten Maria Furtwängler, Annette Hess, Tyron Ricketts u.v.a.m.

Fotos sind über Sabine Brauer Photos erhältlich:

http://www.brauerphotos.com/

 

Kontakt
Anja Käumle
Head of PR
Tel +49 331 7060 379
anja.kaeumle@ufa.de

www.ufa.de

#ufatalent #partofufa #tributetothenextgeneration

www.ufa.de | www.facebook.com/UFAProduction
www.instagram.com/ufa_production | https://twitter.com/UFA_GmbH

Die Pressemitteilung als pdf zum Download:

Bei uns gibt’s Cookies

Um Dir einen optimalen Service auf unserer Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies  zur Verbesserung der Funktionalität sowie zu Analysezwecken. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.