Zurück zur Übersicht

Nataly Kudiabor jetzt als Produzentin bei UFA FICTION

03.06.2019

Potsdam, 3. Juni 2019. Ab sofort verstärkt Nataly Kudiabor als Produzentin die UFA FICTION und arbeitet eng mit Nico Hofmann, CEO UFA, und Sebastian Werninger, Geschäftsführer UFA FICTION, zusammen. Nataly Kudiabor begann ihre Karriere 1994 bei der Mediengruppe RTL, wo sie als Redakteurin im Bereich Daytime/Series „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ verantwortete. Im Anschluss folgten Stationen als Redakteurin bei RTL II, der ARD Degeto, als Producerin von Reihen und Serien bei Ziegler Film sowie als Producerin für „Verbotene Liebe“ bei der UFA. Als Entwicklungschefin und Produzentin leitete sie danach elf Jahre das Berliner Büro der NDF. Seit 2015 war sie eine der beiden Geschäftsführer der neu gegründeten Produktionsfirma good friends und entwickelte die preisgekrönte Comedy-Noir-Serie „Arthurs Gesetz“ mit Jan Josef Liefers, Martina Gedeck und Nora Tschirner in den Hauptrollen.

Sebastian Werninger, Geschäftsführer UFA FICTION: „Wir freuen uns sehr, dass Nataly Kudiabor wieder zur UFA zurückgekehrt ist. Nataly verfügt über enorme Erfahrung im Fernsehbereich und hat sowohl auf Sender- als auch auf Produktionsseite erfolgreich gearbeitet. Mit „Arthurs Gesetz“ hat sie zuletzt Großes bewiesen und gezeigt, wie man Maßstäbe im Serienbereich setzen kann. Gemeinsam mit Nataly wollen wir zukünftig viele erfolgreiche Projekte und Serien realisieren, sowohl für Fernsehsender als auch für die neuen Player am Markt.“

Nataly Kudiabor, Produzentin: „Die Offenheit mit der man mir von Seiten der UFA bei den Themen kreative Freiheit, junge Talente und besonders Diversity vor und hinter der Kamera begegnet ist, hat mich begeistert. Ich bin überzeugt, dass ich in einer so erfahrenen Firma hervorragende Möglichkeiten habe in dieser für alle Kreativen spannenden Zeit, innovative neue Formate zu entwickeln.“

Bereits während ihres Studiums an der Freien Universität Berlin begann Nataly Kudiabor von 1994 bis 1996 als Redakteurin für die Mediengruppe RTL zu arbeiten. Anschließend übernahm sie Tätigkeiten im redaktionellen Bereich von RTL II, bis sie von 1997 bis 1998 erste Reihen- und Serien-Projekte als Juniorproducerin für Ziegler Film verwirklichte. Bevor sie für die UFA arbeitete, war sie von 1998 bis 1999 als Redakteurin für die ARD Degeto tätig. Bei der Grundy UFA begann sie 1999 zunächst als Redakteurin, wechselte ein Jahr später in den Produktionsbereich, wo sie unter anderem die erfolgreiche Serie „Verbotene Liebe“ verantwortete. Ab 2003 arbeitete Nataly Kudiabor als Head of Development, übernahm die Leitung des Berliner Büros der NDF und produzierte zahlreiche Serien und TV-Filme für diverse Fernsehsender wie ARD, ZDF und Sat1, wie zum Beispiel die Tragikomödie „Göttliche Funken“ mit Devid Striesow, Jeannette Hain und Anna Maria Mühe. Außerdem entwickelte und verkaufte sie die Krimiserie „Morden im Norden“. Seit 2015 war Nataly Kudiabor eine der beiden Geschäftsführer der neu gegründeten Produktionsfirma good friends und führte diese innerhalb von wenigen Jahren zum Erfolg. 2017 sicherte sie sich die Remake-Rechte an der schwedischen Serie „Bonus Familie“, welche an die ARD verkauft wurde und aktuell als Mini-Serie gedreht wird. Insbesondere mit der Comedy-Serie „Arthurs Gesetz“ machte Kudiabor auf sich aufmerksam, eine speziell für das Pay-TV entwickelte Serie, die an TNT verkauft wurde, Oktober 2018 erfolgreich bei Magenta TV startete und im Dezember 2018 bei TNT ausgestrahlt wurde. Der US-Sender TBS sicherte sich die Ausstrahlungsrechte an der Serie sowie die Rechte für ein US Remake, das derzeit vorbereitet wird.

Kontakt
Anja Käumle
Leitung Presse UFA
Tel +49 331 70 60 379
anja.kaeumle@ufa.de
www.ufa.de
www.facebook.com/UFA
www.twitter.com/UFA_GmbH
www.instagram.com/ufainsights, #ufainsights

Die Pressemitteilung als pdf zum Download:

Bei uns gibt’s Cookies

Um Dir einen optimalen Service auf unserer Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies  zur Verbesserung der Funktionalität sowie zu Analysezwecken. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.