Zurück zur Übersicht

Masterclass „Entertainment“ der ifs Köln – Neue berufsbegleitende Weiterbildung an der ifs

04.09.2020
Gruppenfoto: Teilnehmer und Dozenten des Pilotprogramms (Copyright: Jannis Danikas)
© 1
Gruppenfoto: Teilnehmer und Dozenten des Pilotprogramms (Copyright: Jannis Danikas)

Über 50 Prozent der deutschen TV-Produktionen sind non-fiktionale Unterhaltungsformate. Die Nachfrage nach Unterhaltungsinhalten ist ungebrochen, sei es über traditionelle TV-Sender, Streaming-Plattformen oder Online-Kanäle – und dementsprechend auch nach Fachkräften.

Die internationale filmschule köln (ifs) hat ein neues Weiterbildungsprogramm für TV-Entertainment-Producer gestartet. Das praxisorientierte und branchennahe Qualifizierungsangebot soll dem akuten Fachkräftemangel in der Branche ein Angebot entgegensetzen, das speziell auf die Bedarfe der non-fiktionalen Entertainment-Produktion zugeschnitten ist. Ziel ist es darüber hinaus, die nachhaltige Entwicklung der Branche in Nordrhein-Westfalen als dem führenden Entertainment-Standort in Deutschland sicherzustellen.

In der Masterclass „Entertainment“ der ifs vertiefen die Teilnehmer*innen praxisbezogen ihre Kenntnisse – im Hinblick auf die wesentlichen kreativen und produktionellen Aspekte von Entertainment-Formaten in Fernsehen und digitalen Medien. Unterstützt werden sie dabei von erfahrenen Dozenten*innen aus der Branche.

Im Mittelpunkt der Wochenend-Workshops stehen die kreativen, technischen und kaufmännischen Kernkompetenzen in den Feldern Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Entertainment-Programmen.​​​​​​​

Die Masterclass richtet sich an Redakteur*innen, (Junior-)Producer*innen, Produktionsleiter*innen, freie Autor*innen aus der Medien-/ Entertainment-Branche und artverwandten Bereichen.

UFA Show & Factual Geschäftsführerin Ute Biernat ist eine der Dozentinnen, welche direkt vom Fach kommt und einige Kollegen*innen ins Pilotprogramm geschickt hat.

Yonca Rubnikowicz, Senior Redaktionsleiterin Casting UFA Show & Factual: „Entertainment als Studiengang? Das gab es noch nie. Und selbst als Workshop für routinierte TV-Macher eine gute Sache mit Einblick in alle Bereiche, auch in die, mit denen man vielleicht nicht immer direkt zu tun hat. Das war sehr interessant und bewusstseinserweiternd!“

Ilka Loch, Junior Producerin UFA Show & Factual: „Das ifs Entertainment Producing-Programm ermöglichte mir Einblicke in einige Bereiche, die sonst nicht zu meinem Daily-Business gehören, aber trotzdem sehr wichtig für meine eigene Entwicklung sind. Das Seminar bot eine super Möglichkeit sich mit Kolleg*innen anderer Firmen auszutauschen und ich bin sehr froh, dass ich Teil dieses Programms gewesen bin.“

Initiiert und gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW wurde das Programm an der ifs in enger Zusammenarbeit mit der Entertainment Master Class und NRW-Produzenten, darunter auch die UFA Show & Factual, entwickelt. Weitere Kooperationspartner sind der Film- und Medienverband NRW und die Allianz Deutscher Produzenten Film und Fernsehen e.V.

Ute Biernat, CEO UFA Show & Factual: „In Köln schlägt das Herz des Entertainments und natürlich wird es immer wichtiger unseren Nachwuchs zu fördern! Es freut mich sehr, dass wir in Kooperation mit der Film- und Medienstiftung eine so tolle Weiterbildung auf die Beine gestellt haben und mit unserem Wissen gezielt junge Unterhaltungstalente voranbringen können.“

Bei uns gibt’s Cookies

Um Dir einen optimalen Service auf unserer Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies  zur Verbesserung der Funktionalität sowie zu Analysezwecken. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.