Zurück zur Übersicht

Ein Bauchredner und Mr. „Bauchrolle“, niedliche Hunde und tolle Artisten

21.10.2020
© 1

Viermal haben bereits Hunde bei DAS SUPERTALENT gewonnen. Chris Tall kündigte an, dass er dafür sorgen wird, dass dieses Jahr kein Hund gewinnt. Ob ihm das gelingt? Am Samstag, den 24.10.20, 20.15 Uhr treten vier niedliche und begabte Dackel mit Frauchen Diana Vediashkina an.

Die „Kult- Bauchrolle“ Stephan Choné ist auch in dieser Staffel wieder am Start. Auch der Bauchredner Frank Lorenz (52) aus Idar-Oberstein dürfte für den treuen Supertalent-Zuschauer kein Unbekannter sein. Er schaffte es 2015 bis ins Finale – Dieses Mal wird er von Peter Maffay begleitet. Chris Tall assistiert dem „King of Balance“ Hayford Okine: „Ich kann etwas was sonst niemand auf der Welt kann.“ Ob das so stimmt, wird sich bei seiner Performance am Samstag zeigen.

Stefan Chone
© 2
Stefan Chone
Kira und Michael
© 2
Kira und Michael

Mr. Bauchrolle ist zurück! Seit der zweiten Staffel ist Stefan Chone jedes Jahr bei DAS SUPERTALENT zu Gast und verblüfft immer wieder mit seinen skurrilen Darbietungen. Was er wohl dieses Mal auf unserer Bühne zeigen wird? Chris Tall freut sich sehr und begrüßt ihn euphorisch: „Du bist eine Legende! Ich habe die ganze Zeit auf dich gewartet!“

 

Kira (25) und Michael (26) aus Schweinfurt sind das Duo in Motion, ein Akrobatikduo, das erst seit zwei Jahren zusammen trainiert. Für ihr junges Projekt nahmen sie zunächst lange Fahrtwege auf sich, nach einem halben Jahr zog Kira dann letztendlich zu Michi. Aus Freundschaft wurde durch das zeitintensive Training schon bald Liebe. Das Paar arbeitet jeden Tag hart an sich und will mit seinen waghalsigen und atemberaubenden Choreografien, die auch Breakdance-Elemente beinhalten, hoch hinaus. Wenn Kira und Michi nicht ihre Partnerakrobatik auf der Bühne präsentieren, sind sie beide ein fester Teil der bekannten „Dancefloor Destruction Company“ (DDC Breakdance) aus Schweinfurt, die 2010 als solche ebenfalls an DAS SUPERTALENT teilnahm und sogar das Halbfinale erreichte.

"Mr. Jehas Rap AG"
© 2
"Mr. Jehas Rap AG"
Frank Lorenz
© 2
Frank Lorenz

„Mr. Jehas Rap AG“ – 17 Grundschulkinder aus Schwalbach: Jens Herrmann ist seit neun Jahren Lehrer an der Kirchbergerschule in Schwalbach und unterrichtet neben Mathe und Deutsch auch Rap. Seit 16 Jahren macht er selbst Rapmusik und gibt seine Liebe zur Musik in der von ihm gegründeten Rap AG weiter. Jeden Mittwochnachmittag können die 17 Grundschulkinder in „Mr. Jehas Rap AG“ ihren Gedanken und Gefühlen in Form von Musik freien Lauf lassen. Die Gruppe schreibt eigene Texte und macht eigene Beats. Was sie gelernt haben, geben sie nun zum ersten Mal auf einer großen Bühne preis.

 

Der Bauchredner Frank Lorenz (52) aus Idar-Oberstein in Rheinland-Pfalz dürfte für den treuen Supertalent-Zuschauer kein Unbekannter sein. 2015 stand er schon einmal auf der Bühne und schaffte es als Bauchredner mit seiner Affenpuppe „Charly“ sogar bis ins Finale. Seit diesem Auftritt konnte der ehemalige kaufmännische Angestellte sein Hobby zum Beruf machen und lebt seitdem hauptberuflich als Bauchredner. Nun kommt Frank zurück und möchte mit einer originalgetreuen PeterMaffay-Puppe und dem entsprechenden „Bauchgesang“ die Jury erneut von sich überzeugen.

Elli Huber
© 2
Elli Huber
Diana Vediashkina
© 2
Diana Vediashkina

Elli Huber (31) lebt in Berlin, wurde in Sydney geboren und ist dort aufgewachsen. Sie ist eine der wenigen Künstlerinnen, die es geschafft hat, Akrobatik mit Live-Gesang zu verbinden. Zwar ist sie die einzige Artistin in der Familie, doch Ellis Vater und Bruder sind beide Musiker – das Singen liegt ihr also im Blut. Die Australierin fertigt alle ihre Kostüme selbst an und hat einen Abschluss als Bildhauerin. Heute lebt Elli bei ihrem Freund in Berlin. Der Auftritt bei DAS SUPERTALENT ist ihr erster Auftritt in Deutschland.

 

Diana Vediashkina (36) kommt aus St. Petersburg und wurde dort vor 36 Jahren in eine Zirkusfamilie hineingeboren. Die Tierdressur wurde ihr in die Wiege gelegt – Dianas Eltern dressierten während ihrer aktiven Zirkus-Zeit Bären. Für ihre Tochter durfte es dann eine Nummer kleiner sein: Diana arbeitet schon seit 15 Jahren mit Hunden zusammen und dressiert diese. Normalerweise tritt sie mit ihren vier niedlichen Dackeln eher in Zirkus-Shows auf. Jetzt möchte sie ihr Können und das ihrer Dackel auf der SUPERTALENT-Bühne beweisen.

Wolfgang Edelmayer
© 2
Wolfgang Edelmayer
Rudi Macaggi
© 2
Rudi Macaggi

Wolfgang Edelmayer (56) aus Berlin ist Schauspieler, Komponist, Tänzer und Sänger. Schon immer wusste er, dass er nur diese Berufe einschlagen möchte. Mit 17 studierte er in London Schauspiel und Tanz – darunter auch Ballett. Der gebürtige Wiener hat bereits über 2000 Lieder geschrieben und 107 Alben veröffentlicht, wie er sagt. Mit seinen 56 Jahren möchte der Tausendsassa seine Talente bei DAS SUPERTALENT unter Beweis stellen und in nur einem Auftritt Klavier spielen und singen, einen Monolog von Hamlet rezitieren und eine Eigenkomposition samt Tanz präsentieren.

 

Rudi Macaggi aus Viareggio, Italien, ist ein Zirkusartist in 3. Generation. Von klein an performte er zusammen mit seinen Brüdern weltweit in der Manege. 1982 beschloss er, seinen aktuellen Zirkus zu verlassen, um auf eigene Faust Karriere zu machen. Sein Ziel war es, Akrobatik und Comedy zu verbinden. Unter seinem dazu passenden Künstlernamen „The Acromedian“ bringt er seither sein Publikum zum Lachen und Staunen zugleich. Ob ihm das auch bei DAS SUPERTALENT gelingt?

Das "Trio Assassin's"
© 2
Das "Trio Assassin's"
Hayford Okine
© 2
Hayford Okine

Das „Trio Assassin’s“ aus der Ukraine: Igor, Alexey und Jack lernten sich vor rund neun Jahren in einem Zirkus kennen. Sie verstanden sich auf Anhieb gut, weswegen die Drei sich auch akrobatisch gemeinsam ausprobieren wollten. Obwohl sie allesamt aus unterschiedlichen sportlichen und akrobatischen Richtungen kamen, entwickelten sie eine Nummer, die zu jedem der Artisten passte. Das „Trio Assassin’s“ entstand. Bei DAS SUPERTALENT zeigen Igor, Alexey und Jack auf dem russischen Barren ihre unglaubliche Balance.

 

Hayford Okine aus Sibenik, Kroatien, der sich selbst „Hayford King“ nennt, ist in Ghana geboren und aufgewachsen. Durch Zufall, da er anfangs nur einem Freund assistierte, landete er auf der Bühne. Feuershows, Teller drehen und Gegenstände zu balancieren wurden seine Leidenschaft. Man nennt ihn heute den König der Balance, weil er alles balanciert, was man in die Hand nehmen kann. „Ich kann etwas, was sonst niemand auf der Welt kann.“ Ob das so stimmt, wird sich bei seiner Performance bei DAS SUPERTALENT zeigen.

Die zwei Puppenspieler
© 2
Die zwei Puppenspieler
Josephine Lee
© 2
Josephine Lee

Die zwei Puppenspieler der Gruppe „Yllana“ aus Madrid unterhalten seit 1991 ihr Publikum mit den verschiedensten Darbietungen. Dabei haben sie schon diverse Preise ergattern können, zum Beispiel den „MAX Award“ für die beste Kinderproduktion. In ihrer Laufbahn haben sie schon 31 Theatershows auf die Beine gestellt und diese in über 40 Ländern zeigen können. Bei DAS SUPERTALENT möchten sie nun mit ihrem Sketch „Chicks“ Groß und Klein zum Lachen bringen.

 

Josephine Lee (33) aus Norwich, Großbritannien, war Tänzerin in Las Vegas bei einer Magic-Show. Die positiven Publikumsreaktionen dort haben sie von der Zauberei begeistert. Den Beginn ihrer magischen Karriere machte die 33-Jährige als Assistentin von Illusionist Hans Klok, der sie bis heute sehr inspiriert. Mittlerweile zaubert Josephine seit 12 Jahren selbst und kann sich ein Leben ohne Magie auf der Bühne nicht mehr vorstellen. Sie hat es als nahezu einzige weibliche Illusionistin geschafft, größere Bekanntheit zu erlangen. Die Britin trainiert täglich, probiert neue Tricks aus und träumt von ihrer eigenen Show. Josephines Ziel ist es, weibliche Magierinnen in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken.

Bei uns gibt’s Cookies

Um Dir einen optimalen Service auf unserer Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies  zur Verbesserung der Funktionalität sowie zu Analysezwecken. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.