Zurück zur Übersicht

DSDS: Das sind die Top 7-Sängerinnen und Sänger

09.03.2020

Die letzte Entscheidung im Recall von „Deutschland sucht den Superstar“, in dem die Top 11 Kandidaten auf die Top 7-Kandidaten für die Liveshows reduziert wurden, sahen am Samstagabend starke 19,1 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (2,60 Mio.). Bei den 14- bis 49-Jährigen betrug der Marktanteil ebenfalls starke 18,3 Prozent (1,38 Mio.). In beiden Zielgruppen lag DSDS am Sasmtagabend damit wieder einmal auf dem 1. Platz. Im Schnitt sahen 3,55 Mio. Zuschauer ab 3 Jahre (MA: 12,6 %) zu.

V.l.: Lydia Kelovitz, Marcio Pereira Conrado, Paulina Wagner, Joshua Tappe, Chiara D´Amico, Ricardo Rodrigues und Ramon Kaselowsky
© 1
V.l.: Lydia Kelovitz, Marcio Pereira Conrado, Paulina Wagner, Joshua Tappe, Chiara D´Amico, Ricardo Rodrigues und Ramon Kaselowsky

Im Anschluss (22.55 Uhr) erzielte „Take Me Out“ sehr gute 16,1 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen und sogar 17,4 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern.

Nachdem die besten 11 Kandidaten*innen in der DSDS-Ausgabe „Recall – Die Entscheidung“ am gestrigen Abend zunächst in Gruppen vor die Jury traten, wählten Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Oana Nechiti und Xavier Naidoo die überzeugendsten Sänger*innen unmittelbar in die Liveshows: Ramon Kaselowsky (26) aus Zschernitz, Joshua Tappe (25) aus Holzminden, Ricardo Rodrigues (21) aus Basel (Schweiz) und Paulina Wagner (22) aus Köln, qualifizierten sich somit direkt. Die verbliebenen sieben Kandidaten durften im Anschluss einen weiteren Song einstudieren, um diesen solo vor Publikum und Jury zu performen. Es galt, einen der letzten drei Plätze für die Liveshows zu ergattern. Bei den Einzeldarbietungen konnten Lydia Kelovitz (29) aus St. Egyden a. Steinfeld (Österreich), Marcio Pereira Conrado (25) aus Baden (Schweiz) und Chiara Damico (18), Schülerin aus Frankfurt, überzeugen.

Neue Regel: Auch die Jury hat Einfluss auf die Wahl!

Die Top 7-Kandidaten treten ab Samstag, den 15. März, 20.15 Uhr in insgesamt vier Liveshows auf der großen DSDS-Bühne an. Alexander Klaws, der DSDS-Sieger der ersten Staffel und gefeierter Musical-Star, wird die Liveshows moderieren.

Ab der ersten Show können die Zuschauer per Telefon- und SMS-Voting wählen, welche Sänger*innen eine Runde weiter sind. Und erstmals hat auch die Jury eine Stimme: Jeder Juror hat eine neugestaltete goldene CD auf dem Pult, die sichtbar 5% Stimmanteil symbolisiert. Empfindet der Juror einen Auftritt als besonders gelungen, kann er aufstehen und seine goldene CD überreichen. Die verteilten Jurorenprozente werden dem Votingergebnis der Zuschauer am Ende der Show hinzugerechnet.

Regeln:

  • Die Juroren dürfen ihre goldene CD nach der Performance und dem Jury-Urteil bis zum Zeitpunkt der Verabschiedung des Kandidaten durch den Moderator von der Bühne übergeben
  • Jeder Juror muss seine goldene CD während der Show vergeben
  • Die neue Goldene CD- Regel gilt nur in den ersten drei Liveshows. Im Finale entfällt die 5%-Regelung der Jury. Hier entscheiden nur die Zuschauer!

In jeder Liveshow verlässt der- oder diejenige mit den wenigsten Stimmen die Show, bis im großen Live-Finale die vier besten Sängerinnen und Sänger um den Sieg kämpfen.

Alle Liveshows in UHD

Alle vier Live-Shows von DSDS werden in diesem Jahr erneut in UHD produziert und bei RTL UHD ausgestrahlt. UHD-Verbreitungspartner in Deutschland sind HD+ über Satellit, die Deutsche Telekom mit Magenta TV und Wilhem.tel bzw. Willy.tel im Kabelnetz. In Österreich kann RTL UHD auch über SimpliTV Sat HD empfangen werden, in der Schweiz wird RTL UHD seit Ende Februar 2020 im IPTV-Netz von Sunrise verbreitet.

Bei uns gibt’s Cookies

Um Dir einen optimalen Service auf unserer Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies  zur Verbesserung der Funktionalität sowie zu Analysezwecken. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.