Zurück zur Übersicht

„Die Irrfahrt der St. Louis“ – das Doku-Drama zur Primetime im Ersten

21.10.2019
© 1

"Die Irrfahrt der St. Louis" wird am Montag, 21. Oktober 2019 um 20:15 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Das Doku-Drama erinnert am die dramatische Irrfahrt 900 jüdischer Flüchtlinge 1939.

Voller Zuversicht verlassen mehr als 900 jüdische Flüchtlinge 1939 den Hamburger Hafen. Nazi-Deutschland hinter sich, die Freiheit vor sich. Ein Visum für Kuba verspricht ein Leben ohne Angst. Doch Havanna, Hauptstadt des Inselstaates, verweigert die Einreise. Also nimmt Kapitän Schröder Kurs auf die USA. Doch auch Washington lässt die „St. Louis“ nicht in einen sicheren Hafen. Als auch noch Kanada die Aufnahme verweigert, gerät die Fahrt in die Freiheit zur Odyssee auf dem Atlantik. An Bord machen die Worte Selbstmord und Meuterei die Runde. Die „St. Louis“ muss zurück nach Europa und läuft knapp einen Monat nach Verlassen des Hamburger Hafens in Antwerpen ein. Fast ein Drittel der Passagiere wird in den folgenden Jahren in den Vernichtungslagern der Nazis ermordet.

Der NDR erinnert in Zusammenarbeit mit dem HR, dem RBB und dem SWR mit dem Doku-Drama „Die Irrfahrt der St. Louis“ an die dramatische Reise. Ben von Grafenstein („Die Klasse – Berlin ’61“) dreht die Spielszenen bis zum 16. Mai auf einem Schiff in Lissabon, Portugal. Das Buch schrieben Susanne Beck und Thomas Eifler. Die Hauptrolle spielt Ulrich Noethen (als Kapitän Gustav Schröder), vor der Kamera stehen außerdem u. a. Britta Hammelstein (als Passagierin Martha), Johannes Kienast (Erster Offizier), Florian Panzner (Steward), Golo Euler (Walter, Mann von Martha ) und Attila Georg Borlan (Passagier).

Die dargestellten Szenen werden durch Interviews mit den letzten noch lebenden Zeitzeugen, durch Fotos und beeindruckendes Archiv-Material ergänzt.

„Die Irrfahrt der St. Louis“ (AT) ist eine UFA FICTION-Produktion im Auftrag von NDR, HR, RBB und SWR. Produzenten sind Marc Lepetit und Benjamin Benedict, Producer: Philipp Grieß, Kamera: Raphael Beinder. Die Redaktion im NDR hat Marc Brasse (der Sender ist Federführer), im HR Esther Shapira, im RBB Rolf Bergmann und im SWR Ulrike Becker. Das Erste zeigt das Doku-Drama im Herbst dieses Jahres.

Gefördert wird die Herstellung von „Die Irrfahrt der St. Louis“ (AT) mit Mitteln der nordmedia- Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH, unterstützt durch das Instituto do Cinema e Audiovisual (ICA) und Tourismo de Portugal.

Interviews mit den Hauptdarstellern zu "Die Irrfahrt der St. Louis":
"Die Ungewollten - Die Irrfahrt der St. Louis": Ulrich Noethen über seine Rolle "Gustav Schröder"
© 2
"Die Ungewollten - Die Irrfahrt der St. Louis": Johannes Kienast über seine Rolle "Klaus Ostermeier"
Bilder zu "Die Ungewollten - Die Irrfahrt der St. Louis":
Britta Hammelstein als Passagierin Martha
© 1
Britta Hammelstein als Passagierin Martha
Martha und weitere Passagiere bangen um ihre Zukunft
© 1
Martha und weitere Passagiere bangen um ihre Zukunft
Johannes Kienast und Ulrich Noethen als erster Offizier und Kapitän Schröder
© 1
Johannes Kienast und Ulrich Noethen als erster Offizier und Kapitän Schröder
Jüdische Flüchtlinge passieren eine Kontrolle vor dem Schiff
© 1
Jüdische Flüchtlinge passieren eine Kontrolle vor dem Schiff
Land in Sicht - jedoch auch ein sicherer Hafen?
© 1
Land in Sicht - jedoch auch ein sicherer Hafen?
Bei uns gibt’s Cookies

Um Dir einen optimalen Service auf unserer Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies  zur Verbesserung der Funktionalität sowie zu Analysezwecken. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.