Zurück zur Übersicht

Bambi 2019: Nominierung für „Der Junge muss an die frische Luft“, Luise Heyer und Uwe Ochsenknecht

23.10.2019
Potsdam, 23. Oktober 2019. Heute hat Hubert Burda Media die diesjährigen BAMBI-Nominierungen bekanntgegeben. Die UFA freut sich über die Nominierungen in den Kategorien „Film national“ für die UFA FICTION-Produktion „Der Junge muss an die frische Luft“ sowie „Schauspielerin national“ für Luise Heyer und „Schauspieler national“ für Uwe Ochsenknecht.

„Der Junge muss an die frische Luft“ von der Oscar-gekrönten Regisseurin Caroline Link ist für den begehrten deutschen Medien- und Fernsehpreis nominiert. Luise Heyer konnte mit ihrer schauspielerischen Leistung in u.a. Der Junge muss an die frische Luft überzeugen und ist in der Kategorie „Schauspielerin national“ nominiert.

Nach einem Drehbuch von Ruth Toma, basierend auf der Autobiografie Hape Kerkelings, erzählt der Film die berührende Kindheitsgeschichte eines der größten Entertainer Deutschlands. Der bereits mehrfach ausgezeichnete Kinohit mit Julius Weckauf in der Hauptrolle überzeugte bisher mehr als 3,7 Millionen Kinobesucher mit einer Mischung aus Komik und Tragik. Weitere Schauspieler in dem starken Ensemble sind Sönke Möhring, Hedi Kriegeskotte, Joachim Król, Ursula Werner und Rudolf Kowalski.

Nach dem großen Erfolg von Ich bin dann mal weg verfilmten UFA FICTION und FEINE FILME in Koproduktion mit Warner Bros. Film Productions Germany zum zweiten Mal einen Bestseller von Hape Kerkeling. Produzenten sind Sebastian Werninger, Nico Hofmann (UFA FICTION) und Hermann Florin (FEINE FILME), Producer ist Tobias Timme.

In der Kategorie „Schauspieler national“ kann sich Uwe Ochsenknecht über eine Nominierung freuen. Aktuell ist er in der UFA FICTION-Produktion „Ich war noch niemals in New York“ neben unter anderem Heike Makatsch, Moritz Bleibtreu und Katharina Thalbach im Kino zu sehen. Dort stellt er sein enormes musikalisches und schauspielerisches Talent unter Beweis, wie schon zuvor in unzähligen TV- und Kinoproduktionen.

Das Drehbuch zu „Ich war noch niemals in New York“ stammt von Alexander Dydyna. Regie führt Philipp Stölzl, für die Kamera zeichnet Thomas W. Kiennast verantwortlich. Produzenten von „Ich war noch niemals in New York“ sind Regina Ziegler (Ziegler Film), Sebastian Werninger, Nico Hofmann (UFA FICTION) und Christoph Müller (Mythos Film), Koproduzenten sind Klaus Graf (Graf Film), Freddy Burger und Universal Pictures Productions.

Die Preisträger werden von einer BAMBI-Jury gewählt und in der Liveshow am 21. November im Festspielhaus in Baden-Baden bekannt gegeben. „Das Erste“ überträgt BAMBI live ab 20.15 Uhr.

Kontakt

UFA
Anja Käumle / Director PR & Marketing UFA
Tel.: +49 331 70 60 – 379
anja.kaeumle@ufa.de

www.ufa.de   www.facebook.com/UFA/  twitter.com/UFA_GmbH  instagram.com/ufainsights  #ufainsights

 

Die Pressemitteilung als pdf zum Download:

Bei uns gibt’s Cookies

Um Dir einen optimalen Service auf unserer Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies  zur Verbesserung der Funktionalität sowie zu Analysezwecken. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.