Zurück zur Übersicht

Arctic Drift: Auftakt der MOSAiC-Expedition bei „W wie Wissen“

31.01.2020

Kamerateams der UFA SHOW & FACTUAL begleiten seit September 2019 die MOSAiC-Expedition des Alfred-Wegener-Instituts, die größte Arktis-Expedition aller Zeiten. Am Samstag, den 1. Februar 2020, widmet sich nun das ARD-Wissenschaftsmagazin „W wie Wissen“ dem Thema Arktis und zeigt Aufnahmen der MOSAiC-Expedition. Im ersten Beitrag geht es um den Auftakt der Expedition. Er entstand im Rahmen des UFA SHOW & FACTUAL Projektes „Arctic Drift“. Dokumentiert wurde der 1. Abschnitt der Expedition von Jakob Stark und Nikolaus von Schlebrügge aus dem UFA-Kamerateam.

UFA SHOW & FACTUAL Kamerateam von Abschnitt 1: Jakob Stark und Nikolaus von Schlebrügge. Photo by Esther Horvath
© 1
UFA SHOW & FACTUAL Kamerateam von Abschnitt 1: Jakob Stark und Nikolaus von Schlebrügge. Photo by Esther Horvath

Forscher aus 20 Nationen beteiligen sich an der größten Arktisexpedition aller Zeiten. Ziel der Expedition mit dem Namen MOSAiC: Den Einfluss der Arktis auf das globale Klima besser verstehen, denn die Polarregion hat entscheidenden Einfluss auf den Klimawandel. Dafür hat sich der Forschungseisbrecher „Polarstern“ an einer riesigen Eisscholle festfrieren lassen. Mit ihr driftet das Schiff und ein großes Forschungscamp seit Oktober 2019 durchs Nordpolarmeer – ein ganzes Jahr lang.

Sendetermin: „W wie Wissen“, Samstag, 1. Februar, 16.00 Uhr, in Das Erste. 

Die Polarstern in der Artkis
© 2
Die Polarstern in der Artkis

UFA SHOW & FACTUAL reist als exklusiver Bewegtbild-Produzent während der gesamten Dauer der Expedition mit und liefert einmalige Bilder der Jahrhundertexpedition. Aus den Aufnahmen entsteht für die ARD eine High-End-Dokumentation, die Ende 2020 ausgestrahlt wird. Produzenten der High-End-Dokumentation sind Nico Hofmann und Ute Biernat. Inhaltlich verantwortlich für das Projekt sind Executive Producer und Head of Reality/Factual Uli Zahn und Producer Philipp Grieß. Die Federführung für das Projekt innerhalb der ARD liegt beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), beteiligt sind zudem der Norddeutsche Rundfunk (NDR) und der Hessische Rundfunk (HR). Redaktionell verantwortlich sind: Ute Beutler (rbb), Marc Brasse (NDR) und Sabine Mieder (HR). Die Dokumentation ist eine Produktion der UFA SHOW & FACTUAL in Zusammenarbeit mit dem rbb, NDR und HR für Das Erste.

Neben UFA SHOW & FACTUAL begleiten die Unternehmen Gruner + Jahr, die Verlagsgruppe Random House und die Audio Alliance die größte Arktisexpedition aller Zeiten in Bild, Ton und Wort. Die Unternehmen der Bertelsmann Content Alliance nutzen ihre publizistische Kraft und Reichweite, um Leser, Nutzer, Zuhörer und Zuschauer an MOSAiC, der einjährigen Forschungsreise des deutschen Eisbrechers Polarstern, teilhaben zu lassen und sie über den Klimawandel und seine Folgen aufzuklären.

Bei uns gibt’s Cookies

Um Dir einen optimalen Service auf unserer Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies  zur Verbesserung der Funktionalität sowie zu Analysezwecken. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.