Zurück zur Übersicht

Hartz und herzlich – Rückkehr in die Benz-Baracken

08.03.2019

Die RTL II-Sozialreportage „Hartz und herzlich“ kehrt ein zweites Mal in die Mannheimer Benz-Baracken zurück. Bereits 2017 begleitete die Dokumentation die Bewohner des bekannten Wohnblocks und sorgte damit für Aufsehen. Nun gibt es ein Wiedersehen mit Dagmar, Elvis und Beate. Was hat sich seitdem für sie verändert?

Bereits 2017 schlug „Hartz und herzlich – Die Mannheimer Benz-Baracken“ medial hohe Wellen. Die viel beachtete Sozialreportage begleitete Bewohner bei ihrem harten und entbehrungsreichen Alltag – und hinterließ bleibenden Eindruck. Nun kehrt die Reportage nach Mannheim zurück und zeigt, was sich seitdem in den Benz-Baracken verändert hat.

Wiedersehen mit Dagmar: Die gute Seele der Siedlung wohnt weiterhin alleine in einem kleinen Haus. Mit Wehmut beobachtet sie, wie ihre alte Arbeitsstätte, der Kiosk, abgerissen wird. 15 Jahre arbeitete sie dort um ihr niedriges Einkommen aufzubessern. Das wenige Geld fällt nun weg.

Für Elvis und Ehefrau Katrin steht ein Umzug an. Das Paar mit sieben Kindern bekommt eine neue Wohnung zugeteilt und hat endlich ein eigenes Schlafzimmer. Die neunköpfige Familie packt kurzerhand ihr Hab und Gut in Säcke und fährt es mit einem Bollerwagen zu ihrem neuen Zuhause. Die dortige Renovierung wird für Elvis jedoch zur Geduldsprobe.

Für die Produktion der dreiteiligen Reihe waren Kamerateams von Spätsommer 2018 bis Ende Januar 2019 täglich vor Ort in Mannheim.

Produziert wird „Hartz und herzlich“ von der UFA SHOW & FACTUAL GmbH
Ausstrahlung: dienstags, 26. März 2019, um 20:15 Uhr bei RTL 2

Bei uns gibt’s Cookies

Um Dir einen optimalen Service auf unserer Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies  zur Verbesserung der Funktionalität sowie zu Analysezwecken. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.