Zurück zur Teamseite

Sebastian Werninger

Geschäftsführer und Produzent • UFA FICTION GmbH • UFA Distribution GmbH

Sebastian Werninger ist seit mehr als 25 Jahren für die UFA tätig und seit März 2016 Geschäftsführer der UFA Fiction und UFA Distribution.

Bei der aufwendigen Literaturverfilmung DER MEDICUS, die mit mehr als vier Millionen Zuschauern einer der erfolgreichsten deutschen Kinofilme der letzten Jahre war, fungierte er als Executive Producer. Zu Sebastian Werningers weiteren Projekten zählen Fernseh-Events wie „UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER, LACONIA, BORNHOLMER STRASSE, NACKT UNTER WÖLFEN, DEUTSCHLAND83, DEUTSCHLAND86, DEUTSCHLAND89, DER GLEICHE HIMMEL sowie der Kinofilm SO VIEL ZEIT. Die historische Serie CHARITÉ erreichte 2017 auf ihrem Sendeplatz den besten Serienlaunch seit über 25 Jahren. Für die Produktion erhielt Sebastian Werninger den österreichischen Medienpreis Romy in der Kategorie Bester Produzent TV-Film. Die zweite Staffel der Erfolgsserie wurde 2019 ausgestrahlt und erreichte außerdem herausragende Abrufzahlen in der ARD-Mediathek.

Nach ICH BIN DANN MAL WEG, der zwei Millionen Zuschauer in Deutschland erreichte, war die fiktionale Verfilmung von Hape Kerkelings Autobiografie DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT mit über 3,8 Millionen Zuschauern der erfolgreichste deutsche Kinofilm des Jahres 2018. Caroline Links Film wurde mit drei Deutschen Filmpreisen ausgezeichnet, darunter die Lola in Bronze als Bester Spielfilm. ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK (2019) nach dem Erfolgsmusical von Stage Entertainment gehört ebenfalls zu Sebastian Werningers Kinoproduktionen. Mit BETONRAUSCH produzierte er die erste deutsche Netflix-Original-Produktion in Spielfilmlänge für die UFA, die seit April 2020 auf dem Streamingdienst zu sehen ist. Für die Kinoproduktion LEANDER HAUßMANNS STASIKOMÖDIE (2022), wurde Sebastian Werninger gemeinsam mit Herman Weigel und Christoph Müller mit dem Produzentenpreis des Bayerischen Filmpreises ausgezeichnet. Zuletzt startete TAUSEND ZEILEN, inspiriert von Juan Morenos Buch „Tausend Zeilen Lüge. Das System Relotius und der deutsche Journalismus“, unter der Regie von Michael Bully Herbig in den deutschen Kinos.

In Vorbereitung ist die internationale Produktion SIEGFRIED & ROY, ein Biopic über die Geschichte der Ausnahmekünstler und Magier. Auch hier soll Michael Bully Herbig Regie führen. Zu seinen jüngsten Projekten zählt die RTL+-Produktion GUTE FREUNDE (AT) unter der Regie von David Dietl, die den Beginn der großen Erfolgsgeschichte des FC Bayern München zwischen 1964 und 1974 durch die Augen einiger der größten deutschen Fußballer aller Zeiten erzählt.

Im Februar 2016 wurde Sebastian Werninger zum Vorstandsmitglied der Produzentenallianz in der Sektion Fernsehen gewählt.