UFA SERIAL DRAMA


UFA SERIAL DRAMA ist der neue Name von GrundyUFA. Unter dieser Marke werden die langlaufenden, täglichen und wöchentlichen Serien der UFA produziert. Geschäftsführer sind Markus Brunnemann und Joachim Kosack.

Mit „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ etablierte UFA SERIAL DRAMA 1992 die erste tägliche Serie für den deutschen TV-Markt. Seitdem gehört das Format zu den erfolgreichsten im Fernsehen. Serien wie „Unter Uns“ und „Verbotene Liebe“, die seit mehr als 18 Jahren den Vorabend prägen, beweisen, dass UFA SERIAL DRAMA Zuschauer auf lange Sicht fesselt. Formate wie „Hinter Gittern“, „Verliebt in Berlin“ und „Wege zum Glück“ besitzen bis heute – obwohl nicht mehr in der Ausstrahlung – eine starke aktive Fangemeinschaft. Damit schafft das Unternehmen für TV-Sender und Online-Portale langlebige Programmmarken, deren hoher Bekanntheitsgrad und Verlässlichkeit einen attraktiven Anreiz für Werbekunden bieten. Die Innovationskraft des Unternehmens macht UFA SERIAL DRAMA seit mehr als zwei Jahrzehnten zum Marktführer in seinem Segment. Hierfür spricht auch, dass es dem Produzenten gelungen ist, die neue Daily „Alles was zählt“ in einer Zeit zu etablieren, in der der Markt längst als gesättigt galt.

Die Programmmarken von UFA SERIAL DRAMA sind heute weit mehr als reine TV-Serien. Das Unternehmen kreiert um jedes Format eine erlebbare Entertainment-Welt, in die der Zuschauer per Handy oder Internet zu jeder Zeit eintauchen kann. Ein Netzwerk aus rund 450 Kreativen arbeitet hinter den Kulissen jeden Tag daran, diese Welten weiterzuentwickeln. Neue Figuren werden erschaffen, neue Geschichten, neue Orte, neue Trends und Looks, neue Technologien und neue Wege, die Zuschauer in den Bann zu ziehen. Deshalb sind die Programmmarken von UFA SERIAL DRAMA für viele Menschen mehr als pure Unterhaltung. Sie sind Wegbegleiter, Orientierungshilfe und werden zu Freunden, die man über viele Jahre hinweg immer wieder gern trifft.

Nach rund 25.000 produzierten Episoden für zahlreiche Serien bauen die Macher bei UFA SERIAL DRAMA auf ein umfangreiches Produktions-Knowhows auf, das seinesgleichen sucht. Der Drang, noch besser zu werden, bleibt auch nach 20 Jahren bestehen. Jedes Stadium, die einzelne Folgen bei ihrer Herstellung durchlaufen, wird immer wieder auf Optimierungsmöglichkeiten untersucht. Jeden Tag werden Abläufe, Verfahren und eingesetzte Technologien durchleuchtet. Nur so schafft es UFA SERIAL DRAMA seinen Kunden den größten Nutzen zum besten Preis zu bieten. Das Produktions-Knowhow des Unternehmens wächst mit den Erwartungen seiner Kunden und Zuschauer. Weil bei UFA SERIAL DRAMA jeder weiß: Jede Optimierung hinter den Kulissen schafft mehr Freiräume für Geschichten und ermöglicht die Abenteuer der Figuren noch größer, emotionaler und wirklicher zu machen.

UFA SERIAL DRAMA wurde 1991 als Joint Venture zwischen der UFA Film & TV Produktion und dem australischen Unternehmen Grundy Worldwide unter dem Namen „GrundyUFA“ gegründet und steht für Serienerfolge wie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, „Unter Uns“, „Verbotene Liebe“, „Hinter Gittern“, „Verliebt in Berlin“, „Wege zum Glück“, „Die Pietshow“ und „Alles was zählt“. Seit 2000 ist der Produzent ein 100prozentiges Tochterunternehmen der UFA, dem nun auch mit dem neuen Firmennamen UFA SERIAL DRAMA Rechnung getragen wird.

Hier geht es zur Website von UFA SERIAL DRAMA.