Leben in Angst


im Auftrag des ZDF
Format TV-Movie
Länge 180 Minuten
Produktionsfirma UFA Fernsehproduktion GmbH
Regie Dagmar Damek
Produzent Wolf Bauer
Kamera Otto Kirchhoff
Producer Gerd Bauer
Autor Axel Plogstedt
Produktionsleiter Fritz Fuhlert
Redaktion Heiko Holefleisch
Darsteller Julia Brendler, Fabian Busch, Heikko Deutschmann, Hans Peter Hallwachs, Corinna Kirchhoff, Ulrich Pleitgen, Bastian Trost, Eleonore Weisgerber
Produktionsdetails

INHALT


Das Leben der Steinbergs verläuft in geregelten Bahnen. Johannes Steinberg - ein attraktiver, charismatischer Mann Anfang 50 - ist leitender Oberarzt an der katholischen St.-Urban-Klinik. Anne Steinberg braucht sich jedoch nicht hinter ihrem Mann zu verstecken: Sie ist selbstbewußt, agil und als freiberufliche Gartenarchitektin erfolgreich. Auch die Kinder, der 17jährige, eher introvertierte Oliver und Lena, achtjährige „Prinzessin“ und Vaters Liebling, passen ins Bild der Vorzeigefamilie. Doch der schöne Schein trügt: Steinbergs Kollege Dr. Hufnagel neidet ihm seinen Erfolg und macht ihm bei jeder Gelegenheit das Leben schwer. Außerdem gibt es für Johannes Steinberg nicht nur seinen Beruf: er hat „Interessen“, von denen niemand etwas ahnt.
Eines Morgens beobachten Johannes Steinberg und sein Sohn Seltsames: Dr. Hufnagel weigert sich, einen fast ohnmächtigen Jungen zu behandeln - Aufnahmeformalitäten haben für ihn Vorrang. Johannes greift ein. Er untersucht den 16jährigen Kaspar, während Oliver mit dessen Zwillingsschwester Carolin anbändelt. Als Hufnagel sich in Kaspars Behandlung einmischt, kommt es zwischen den Kollegen zu einem massiven Streit...
Am gleichen Abend findet im Kollegenkreis eine Feier zu Ehren Steinbergs statt: Ihm wurde gerade die Aeskulap-Medaille für seine wegweisende Arbeit in der Chirurgie verliehen. Doch das Fest endet tragisch: Nach einem Autounfall schwebt Klinikchef Professor Jung in Lebensgefahr - und stirbt noch im OP. Steinberg gilt als aussichtsreichster Nachfolgekandiat. Doch just in diesem Moment droht sein „wohlgeordnetes“ Leben zusammenzubrechen: Ein Unbekannter fordert in einem Erpresserbrief stolze 50.000 Mark.
Steinberg versucht, dies vor seiner Frau geheimzuhalten. Er kann aber nicht verhindern, daß Anne Dinge erfährt, von denen sie bislang nichts ahnte: Unfreiwillig hört sie mit, wie ihr Mann nachts am Telephon ein Liebesverhältnis beendet. Was sie nicht weíß: Am anderen Ende der Leitung befindet sich keine Konkurrentin, sondern ein Mann. Steinbergs „heile Welt" bricht nach und nach zusammen. Er blickt nun einer ungewissen Zukunft entgegen: Wie werden seine Frau und die Kinder - konfrontiert mit der Wahrheit - reagieren? Ist seine Kar-riere am Ende, wenn der erbitterte Widersacher Dr. Hufnagel von seinem „Doppelleben“ erfährt?

Produktionssuche

Wenn Sie nach einem Wortgefüge suchen möchten, fassen Sie dieses bitte durch Anführungszeichen zusammen.
z.B. "Alles was zählt"
erweiterte Suche