Gelübde des Herzens


im Auftrag der ARD/Degeto
Format TV-Movie
Länge 90 Minuten
Produktionsfirma teamWorx Television & Film GmbH
Drehort München und südliche Toskana
Drehzeit 11.11.2002 - 18.12.2002
Regie Karola Hattop
Autor Natalie Scharf
Produzent Ariane Krampe
Produktionsleiter Armin Mahr
Redaktion Claudia Schmidt
Besetzung Hansa Czypionka, Sandra Speichert, Hans Zischler
Darsteller Hansa Czypionka, Sandra Speichert, Hans Zischler
Produktionsdetails

INHALT


Die 32-jährige Sophie Schumacher lehnt den interessanten Auftrag Luca Divalles ab, in der Nähe von Florenz ein übermaltes Fresco zu restaurieren, da sie gerade ihre Hochzeit mit Florian Berger plant. Allerdings weiß Florian noch nichts von seinem Glück und hält auch nicht viel von einer kirchlichen Trauung, die aber Sophie viel bedeutet. Die beiden streiten sich und Florian fährt erzürnt weg. Er verunglückt bei regnerischem Wetter mit seinem Wagen und stirbt. Sophie nimmt Lucas Auftrag nun doch an, um sich von ihrer Trauer abzulenken. Sie reist nach Italien und muss überrascht feststellen, dass sie von einem Mönch Cervelli in Empfang genommen wird. Die Kapelle mit dem Fresco befindet sich in einem abgelegenen Kloster, in dem Frauenbesuch nicht gerne gesehen wird. Einzig Luca, der Neffe des Abtes Costamagna, lockert die eisige Atmosphäre auf. Sophie und er fühlen sich offenbar zueinander hingezogen. Luca ist besorgt als er erfährt, dass Sophie nach dem Unfall ihres Verlobten auch ihren Glauben verloren hat. Er kümmert sich um sie, zeigt ihr die Gegend und schon bald schämt sich Sophie für die unbeschwerte Zeit, die sie so kurz nach Florians Tod verbringt. Auch mit der Arbeit kommt Sophie gut voran: Doch das Fresco scheint ein Rätsel zu verbergen. Nach und nach legt Sophie die Verbrennung eines ketzerischen Mönchs frei...

Doch da erfährt Sophie zu ihrer Überraschung, dass Luca in den nächsten tagen zum Priester geweiht wird. Dennoch verbringt sie viel Zeit mit ihm. Er nimmt sie mit zu der geburt eines Lammes und begleitet sie nach Florenz, als sie dort Proben ihres Friscos abholen muss. In Florenz verbringen die beiden einen romantischen Tag mit Stadtbummel und einem abendlichen Ausflug an den Strand. Es kommt zu ersten Zärtlichkeiten und dann zum Sex. Gemeinsam verbringen sie die Nacht in einer Strandhütte.

Am nächsten Morgen wirkt Costamagna nervös, auch er hat in der Zwischenzeit gemerkt, dass Luca Gefühle für Sophie entwickelt hat. Außerdem hat man in einem weiteren teil des Frescos auch die Verbrennung einer jungen, schwangeren Frau entdeckt. Darunter findet sich auch der Name des unbekannten Malers Donato di Pesaro. Costamagna will nun, dass Sophie abreist und begründet dies damit, das es sich nicht um ein Fresco von großem Wert handle. Doch es ist offensichtlich, dass er auch ihre Nähe zu Luca unterbinden will.

Als Sophie in der Nacht noch einmal heimlich am Fresco arbeiten will, wird in der Kapelle Feuer gelegt. Sophie entdeckt noch, dass im Fesco offensichtlich die Verbrennung der jungen Frau als Verbrechen der Kirche angeprangert wird. Sie macht ein Photo von einem Priester, der als Teufel dargestellt ist und eine Bibel mit einem Wappen in der hand hält. Aus der brennenden Kapelle wird Sophie von Luca gerettet. Sie teilt ihm mit, dass Costamagna offensichtlich etwas vertuschen wolle und zerstreitet sich mit ihm darüber.

Am nächste Tag reist sie ab, nicht ohne sich auf Lucas Priesterweihe mit ihm zu versöhnen. Luca findet bald das Foto des Frescos und anhand des klösterlichen Wappens auf der Bibel des teuflischen Mönchs begreift er, was das Bild darstellt. Er stellt seinen Onkel zur Rede, der nun zugibt, dass er versucht hat, den Ruf des Klosters zu schützen. Denn tatsächlich weiß er, dass der Abt des Klosters das Mädchen damals geschwängert hatte und das der ketzerische Mönch mit ihr verbrannt wurde, weil er nicht geschwiegen hatte.

Luca durchlebt eine Zeit des Haderns und findet schließlich für sich heraus, dass man aus der Vergangenheit und seinen Fehlern lernen müsse und fährt nach Deutschland, wo Sophie ihn freudig empfängt. Es stellt sich heraus, dass Sophie von Luca schwanger ist. Luca kann sein Glück nicht fassen und gemeinsam schreiten sie die Treppe des Institutes hinab.

Produktionssuche

Wenn Sie nach einem Wortgefüge suchen möchten, fassen Sie dieses bitte durch Anführungszeichen zusammen.
z.B. "Alles was zählt"
erweiterte Suche