RSS FEED ABONNIEREN

Abonnieren Sie unsere News und erfahren Sie alle Neuigkeiten rund um die UFA brandaktuell.

Zum RSS Feed

UFA SERIAL DRAMA und RTL eröffnen neue "Alles was zählt"-Studios


19.10.2018

Köln, 19.10.18: Nach einjähriger Planungs- und mehrwöchiger Umbauphase bezieht UFA SERIAL DRAMA neue Produktionsstudios für die RTL-Daily "Alles was zählt" auf dem Gelände der MMC-Studios und investiert damit nachhaltig in den Medienstandort Köln.

Von Beginn an setzte "Alles was zählt" Maßstäbe in vielen Bereichen – mit filmischem Look, innovativer Regie, Schnitt und Musikdramaturgie. Mit dem Umzug in die neuen Studios setzt "Alles was zählt" diesen Trend fort. Neben acht bestehenden Kulissen wurden sieben Kulissen neu konzipiert und in die Studios 37/38 eingebaut, darunter neue luxuriöse Dekos bei "Steinkamp, Sport und Wellness", wie zum Beispiel ein Spa-Bereich im orientalischen Stil. Die Rolle Isabelle Pachlhuber, gespielt von Ania Niedieck, bekommt ihr eigenes, exquisites City-Loft. Außerdem erstrahlen alle Räume der Villa Steinkamp in modernem, neuem Look und u. a. wurde das Krankenhaus-Set ausgebaut.

Verantwortlich für das neue Set-Design sind AWZ-Szenenbildner Thomas Pfau von UFA SERIAL DRAMA und sein Team. Insgesamt verteilen sich 15 Kulissen, mehrere Wechseldekos und ein Greenscreen-Set über zwei Studios. Komplementiert wird der Umbau mit einer ganzheitlichen Umstellung auf LED-Technik. Erstmals zu sehen sein werden die neuen Kulissen ab Mitte Dezember 2018.


Auszug aus der Rede von Joachim Kosack,
Geschäftsführer UFA Serial Drama


"Vor anderthalb Jahren haben wir analysiert, dass AWZ die einzige Daily in Deutschland war, die nur in einem einzigen Studio gedreht wird. Das hat oft produktionstechnische Probleme mit sich gebracht, weil man Sets nur im laufenden Betrieb für den Dreh vorbereiten konnte. Jetzt kann in einem Studio gedreht, im anderen ohne Probleme an den Sets gearbeitet werden.
Aber ein anderer Punkt war, dass diese Serie so toll und so stark ist. 'Alles was zählt' ist inhaltlich so großartig mit einem unfassbar tollen Cast und tollen Regisseuren. Daher wollten wir uns vergrößern, um nochmal neue Welten zu erschaffen, vor allem Frauen- und Mädchenwelten, die es bisher zu wenig gab. Das ist uns gelungen.
So einen Studioumzug im laufenden Betrieb zu machen, ist eine riesige Herausforderung. Daher danke ich allen Kollegen, die das so toll hinbekommen haben. Es ist zudem ein Investment in die Zukunft dieser Serie und ein unglaubliches Vertrauen des Senders in diese Serie. Und auch von uns, weil wir sehr an dieses Format glauben und nach 12 Jahren sagen, wir ziehen jetzt um und fangen noch einmal an.
Nach der ersten Bildabnahme habe ich zu Tatjana Clasing (Anmerkung: Rolle Simone Steinkamp) gesagt, es sieht jetzt so aus, als hättest du da einmal durchgefeudelt. Ich bin sehr gespannt, wie die neuen Welten auf dem Bildschirm rüberkommen und was die Zuschauer sagen werden."

Auszug aus der Rede von Frank Hoffmann,
Programmgeschäftsführer RTL Television


"Dankeschön auch noch einmal von RTL-Seite. Ich muss sagen, das ist jetzt nicht alleine eine Mädchenwelt, sondern auch eine Jungswelt. Wenn am Wochenende mal nicht gedreht wird, möchte ich mich hier gerne einmal entspannen. Dass wir uns hier und insgesamt bei 'Alles was zählt' wohlfühlen, liegt natürlich auch daran, dass die Serie seit längerer Zeit einen sensationellen Lauf hat. Es ist eine wahnsinnige Spielfreude und ein großer Production-Value zu spüren. Ich bin wirklich angetan, wenn ich dieses Programm sehe, auf das wir alle wirklich stolz sein können.
Wie perfekt ihr alles inszeniert, kann man auch daran festmachen, dass AWZ passenderweise gestern eine sensationelle Quote von 15,9 Prozent (14-49 Jahre) hatte. Selbstverständlich möchten wir uns auch dafür bedanken. Aber selbst, wenn das nicht der Fall wäre, ich finde, man muss Programme auch losgelöst von Quoten einordnen und wenn man euch erlebt und trifft, dann spürt man, dass da etwas ganz Besonderes ist und das ist das, was Fernsehmachen so schön macht. Das ganze AWZ-Team hat eine ganz tolle Energie und dafür möchte ich mich bedanken."

Auszug aus der Rede von Tom Sänger, Leitung Unterhaltung Show & Daytime RTL Television

"Ich möchte mich auch kurz bei allen vor und hinter der Kamera bedanken. 'Alles was zählt' ist ein echtes Gemeinschaftsprojekt, das wir vor 12 Jahren begonnen haben. Ich kann mich noch sehr gut erinnern, wie viele andere sicher auch. Wir wollen Kontinuität und Innovation miteinander verbinden, das ist ein Prinzip von RTL seit der ersten Stunde, und diese Produktion zeigt das. Bei AWZ ist alles perfekt verbunden, was das Thema Kontinuität betrifft. Ich glaube, wir können uns in den neuen Spielwelten richtig "austoben" und noch mehr so hervorragende Quoten feiern, wie wir das aktuell tun, da bin ich sehr zuversichtlich. AWZ ist eine ganz tolle Produktion, eine tolle Investition mit unserem Partner UFA SERIAL DRAMA. Ich finde es auch für unsere Stadt ganz wichtig, dass wir auch in lokale Inhalte investieren. Dafür ist AWZ ein gutes Beispiel und ich glaube, da können wir noch viele Jahre nach vorne blicken. Darauf freuen wir uns und bedanken uns bei allen Beteiligten."