RSS FEED ABONNIEREN

Abonnieren Sie unsere News und erfahren Sie alle Neuigkeiten rund um die UFA brandaktuell.

Zum RSS Feed

COMRADES & CASH: Begleitende Doku zu Deutschland86 startet zeitgleich am 19. Oktober bei Amazon Prime Video


09.10.2018

Parallel zum Serienstart von Deutschland86 beleuchtet der Dokumentarfilm COMRADES & CASH – GEHEIME GESCHÄFTE UNTER DEM EISERNEN VORHANG die historischen Hintergründe der Eventserie und deckt dabei Erstaunliches auf. Ein Film über dunkle Geschäfte und die unglaublichsten Versuche, den Sozialismus zu retten.

Potsdam, 9. Oktober 2018. Die Filmemacher Max Mönch und Alexander Lahl reisen zurück in die letzten Jahre der DDR und erzählen in COMRADES & CASH, wie der Sozialismus – gedacht als Alternative zum Kapitalismus – nun selbst zu zunehmend radikalen kapitalistischen Maßnahmen griff, um zu überleben. Sie haben bemerkenswerte Interviewpartner in der ganzen Welt gefunden, die Einblicke in ihre damaligen Geschäfte mit der DDR geben, darunter Waffen-, Kunst-, Blut- oder Sprengstoffhändler, Embargo-Schmuggler, ein Minister aus der Regierung Nelson Mandelas oder auch ein Mitglied des KoKo-Untersuchungsausschusses des Deutschen Bundestages. Mit der Erzählstimme von Deutschland86-Hauptdarsteller Jonas Nay, verknüpft mit faszinierendem Archivmaterial und kunstvollen Animationen, korrigiert die Doku auch ein gängiges Klischee des Kalten Krieges: Offiziell pflegten beide Seiten ihre Feindschaft. Doch hinter dieser offiziellen Wahrheit hatten sich längst ökonomische Tunnel gebildet, die unterhalb des Eisernen Vorhangs für beide Seiten Profite generierten. Der Kalte Krieg war nicht immer, was er zu sein schien.

COMRADES & CASH - GEHEIME GESCHÄFTE UNTER DEM EISERNEN VORHANG ist eine Produktion von UFA FICTION und mobyDOK in Zusammenarbeit mit UFA Distribution für Amazon, der Weltvertrieb liegt bei Fremantle. Regie führen Alexander Lahl und Max Mönch, die für ihre Dokumentationen und Animationsfilme bereits mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet wurden, u.a. Sundance Award Best Animation Award (Shortfilm / 2017), Deutscher Wirtschaftsfilmpreis (2017), Deutscher Naturfilmpreis (2016 & 2014) oder auch Georg-von-Holtzbrinck-Preis für Wissenschaftsjournalismus (2017). Für die Produktion zeichnen neben Lahl und Mönch, Philipp Driessen, Jörg Winger und Anna Winger verantwortlich. Der 80-minütige Dokumentarfilm ist ab 19. Oktober exklusiv bei Amazon Prime Video zu sehen.

Bei Interesse an einer Sichtung lassen wir Ihnen sehr gern die Dokumentation als Sichtungslink zukommen, ebenso weiteres Pressematerial wie Fotos oder Trailer. Bitte wenden Sie sich hierzu an doreen.zimmermann@ufa.de.


COMRADES & CASH – GEHEIME GESCHÄFTE UNTER DEM EISERNEN VORHANG feiert am Mittwoch, 17.10.2018 um 18 Uhr Premiere im Filmtheater am Friedrichshain – bei Interesse an einer Berichterstattung melden Sie sich gern bei uns.


Zum Inhalt:
COMRADES & CASH erzählt von den irrwitzigsten Versuchen der DDR-Regierung, an Devisen zu gelangen. Erich Mielke, der Geheimdienstchef, ließ nach Goldschätzen suchen, die am Ende des Krieges angeblich von den Nazigrößen versteckt worden waren. Er ließ gewaltsam die verwaisten Schließfächer öffnen, in denen Juden einen Teil ihres Besitzes aufgrund von Flucht oder Deportation zurücklassen mussten. Obgleich für Mielke ein Erfolg, die „Aktion Licht“ löste das Problem bei Weitem nicht. Es brauchte etwas ganz anderes, es bedurfte einer genialen Idee!
„Big Alex“ hatte sie. Alexander Schalck-Golodkowski war ein noch unbeschriebenes Blatt, als er dem Politbüro einen raffinierten Vorschlag unterbreitete: Die Sozialisten sollten mit denselben Methoden wie der Klassenfeind zu Werke gehen. Sie müssten sich nur einen Akteur erschaffen, der all das darf, was ein Kapitalist tun dürfe. Man müsste einen kapitalistischen Kommunisten erschaffen!
Schalck wurde erhört – und es entstand ein gewaltiges Netzwerk mit Hunderten von Schattenfirmen im Westen. Schon bald war die KoKo (Kommerzielle Koordinierung) ein Milliardenunternehmen, ohne ideologische Grenzen. Sie handelte an der Chicagoer Börse, schloss Termingeschäfte ab, handelte mit Erdöl, Kupfer, Weizen, sogar Häftlinge aus den Gefängnissen wurden verkauft. Blut-, Waffen-, Kunst- und Sprengstoffhändler gehörten zu ihren Kunden im Westen. All diese Zeitzeugen erzählen in COMRADES & CASH von den lukrativen Geschäften unter dem Eisernen Vorhang, die für beide Seiten Gewinne abwarfen.

Interviewpartner u.a.:
Hennie van Vuuren,Investigativer Journalist, Südafrika
Ronny Kasril,Minister unter Nelson Mandela
George Starckmann,Waffenhändler, Paris
Mats Natt och Dag,Ex-Sprengstoffhändler, Bofors-Konzern, Schweden
Christoph Andersson, Investigativer Journalist, Schweden
Paul Wilmott,Finanzexperte, Großbritannien
Stephan Wolle, Historiker, Berlin
Andreas Förster, Investigativer Journalist, Berlin
Marcus Gnädinger, Bluthändler, Schweiz
Werner Dralle, Ex-Antiquitätenhändler, Berlin
Volker Neumann, Mitglied im KoKo-Untersuchungsausschuss
Gerhardt Ronneberger, Embargoschmuggler unter Schalck-Golodkowski, Berlin
Gabriele Stötzer, Gefangene im ehemaligen Frauengefängnis Hoheneck

COMRADES & CASH - GEHEIME GESCHÄFTE UNTER DEM EISERNEN VORHANG
Buch und Regie: Max Mönch und Alexander Lahl
Produktion: Max Mönch und Alexander Lahl (mobyDOK), Philipp Driessen (UFA Distribution), Jörg Winger und Anna Winger (UFA FICTION)
Nach einer Idee von Anna Winger und Jörg Winger, Creators von DEUTSCHLAND86
Erzählt von Jonas Nay
Kamera: Robert Cöllen
Montage: Gunnar Refardt
Musik: Hannes Schulze
Animation: Susan Kreher und Mandy Blaurock
Laufzeit: 80 Min.


Kontakt
Anja Käumle
Director PR & Marketing UFA
anja.kaeumle@ufa.de
www.ufa.de, www.facebook.com/UFAFiction

Doreen Zimmermann
Public Relations Manager UFA FICTION
doreen.zimmermann@ufa.de
www.ufa.de, www.facebook.com/UFAFiction