RSS FEED ABONNIEREN

Abonnieren Sie unsere News und erfahren Sie alle Neuigkeiten rund um die UFA brandaktuell.

Zum RSS Feed

BrainFed gewinnt Grimme Online Award 2016


25.06.2016

Das Newsformat BrainFed des YouTubers DarkViktory räumt Publikumspreis 2016 ab

Das von MESH Collective und der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) produzierte Newsmagazin BrainFed des YouTubers DarkViktory ist gestern Abend in Köln mit dem begehrten Grimme Online Award ausgezeichnet worden. BrainFed hatte das Publikum und die Community auf seiner Seite und konnte sich gegenüber weiteren 27 Bewerbern durchsetzen: Beim Online-Voting stimmten die meisten User für das Newsformat.

Das Newsmagazin BrainFed begeistert alle 14 Tage die über 600.000 Abonnenten des Kanals DarkViktory des gleichnamigen YouTubers, aka Marik Roeder (26) aus Potsdam. In dem Format werden im markanten Zeichnungs- und Animationsstil News und Hintergrundinformationen zu aktuellen Themen aus Politik und Gesellschaft aufbereitet und vermittelt.

BrainFed wird seit Juli 2014 von MESH Collective (UFA LAB) im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung produziert. Mit jedem Video erzielt BrainFed im Durchschnitt 80.000 - 100.000 Views. Neben dem YouTuber DarkViktory, liegt die redaktionelle Betreuung federführend bei Franzi von Kempis (MESH Collective, UFA LAB) und die Projektleitung bei Julia Althoff (MESH Collective, UFA LAB).

Franzi von Kempis, Chefredakteurin MESH Collective, UFA LAB: "BrainFed ist das ideale Kombipaket: Webvideo, Journalismus und Bildung zusammen mit einem tollen YouTuber, der auch schwierige Themen anpackt - das kann nicht nur funktionieren, das funktioniert! Auch auf YouTube. Und im Netz sowieso. Dieser Publikumspreis geht an die ganze Community raus, ohne die es BrainFed nicht gäbe.“

Neben BrainFed produziert MESH Collective, ebenfalls im Auftrag der Bundezentrale für politische Bildung, das Newsformat TenseInforms, das auf dem YouTube-Kanal TenseMakesSense (63.000 Abonnenten) veröffentlicht wird. Im Januar wurde TenseInforms mit dem DJV-Sonderpreis „Rechtextremismus im Spiegel der Medien“ gewürdigt. Beide Newsformate konnten bereits über 5 Millionen User erreichen.

Mit dem Grimme Online Award werden seit 2001 überzeugende Online-Angebote in vier Kategorien seitens des Grimme-Institutes ausgezeichnet.

Kontakt:
Jennifer Stritzke
Franzi von Kempis