RSS FEED ABONNIEREN

Abonnieren Sie unsere News und erfahren Sie alle Neuigkeiten rund um die UFA brandaktuell.

Zum RSS Feed

UFA gründet hauseigene Serienschule


21.09.2018

16-wöchige Ausbildung zum Storyliner beginnt im Januar 2019

Potsdam, 21. September 2018 – Am 14. Januar 2019 startet der erste Jahrgang der UFA Serienschule. Innerhalb von 16 Wochen erlernen die Teilnehmer*innen alle theoretischen und praktischen Grundlagen, um im Anschluss im Storyteam bei einer der Dailys von UFA SERIAL DRAMA arbeiten zu können.

Storyliner sind das Herzstück von täglichen Serien wie ‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘, ‚Unter uns‘ oder ‚Alles was zählt‘, die seit vielen Jahren die RTL-Zuschauer begeistern. Jede Woche entwickelt ein Team aus Storylinern die Handlungsbögen für fünf Episoden, die im Anschluss von Dialogbuchautoren in Dialogbüchern verfeinert und rund vier Wochen später gedreht werden. Weitere sechs Wochen später flimmern dann die zahlreichen Geschichten über die Bildschirme von Millionen Zuschauern. Storyliner entwickeln alle Geschichten und bestimmen das Schicksal jeder einzelnen Figur. Sie entscheiden, wer liebt oder leidet, wer schwul wird oder schwanger, wer intrigant ist oder integer. „Dafür ist nicht nur umfangreiches dramaturgisches Wissen notwendig“, erläutert Petra Kolle, Produzentin der Serie ‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘, langjährige Dozentin (u.a. Filmuniversität Ludwigsburg) und eine der beiden Leiterinnen der UFA Serienschule. „Storyliner müssen unter hohem Zeitdruck und unter Beachtung vieler Produktionsbedingungen, wie Drehzeit und Budget, ein Höchstmaß an Kreativität entwickeln. Es ist schon eine große Herausforderung ein Drehbuch für einen Spielfilm zu schreiben. Woche für Woche aber Geschichten für insgesamt fünf Folgen zu entwickeln, die so spannend und fesselnd sind, dass die Zuschauer jeden Tag wieder einschalten, ist für mich die Königsdisziplin.“

Petra Kolle leitet gemeinsam mit Dominique Moro die UFA Serienschule. Moro, derzeit Chefautorin bei ‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘ ist Absolventin der GrundyUFA-Serienschule von 2006. „Von den Absolventen aus dem Jahre 2006 arbeiten fast alle heute als erfolgreiche Autorinnen und Autoren für die unterschiedlichsten TV-Formate. Die Mehrheit ist immer wieder auch für die UFA tätig. Wir haben deshalb bei der Konzeption der neuen Ausbildung einige Module von damals übernommen, vieles aber auch den heutigen Gegebenheiten angepasst und verbessert.“

So ist die Ausbildung an der UFA Serienschule wesentlich kompakter und wechselt häufiger zwischen Theorie- und Praxisphasen. Nach jeweils einer Woche Schulbank drücken, in denen die Teilnehmer von erfahrenden Dozenten in die Grundlagen der Seriendramaturgie eingeführt werden, aber auch in Themen wie Marktforschung, Dialog, Regie und Produktion, wechseln die Teilnehmer in die Storyteams von GZSZ, ‚Unter uns‘ und ‚Alles was zählt‘, um dort praktische Erfahrungen zu sammeln. Andere Teilnehmer arbeiten parallel in einem sogenannten ‚Schatten Storyteam‘, in dem sie unter Anleitung das Plotten und Schreiben für eine tägliche Serie üben können.
Am 03. Mai 2019 haben alle erfolgreichen Absolventen die Befähigung, im Storyteam in einer der Dailys zu arbeiten. Die Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten im Anschluss an die Ausbildung sind groß, wie Dominique Moro erläutert: „Für langjährige und erfahrene Storyliner gibt es die Möglichkeit sich innerhalb der Produktionen weiterzuentwickeln - als EditorIn, DialogbuchautorIn oder auch ChefautorIn.“

Die Ausbildung zum Storyliner (m*w) ist ein erster Auftakt, dem weitere Maßnahmen im kommenden Jahr folgen sollen. Joachim Kosack, der als Geschäftsführer u.a. den Bereich Talentmanagement der UFA verantwortet, dazu: „Der Bedarf an guten Autoren ist schon heute enorm und wird in den kommenden Jahren weiterwachsen. Nicht nur die Fernsehsender gieren nach guten Stoffen. Auch Plattformen, wie Netflix und Amazon, interessieren sich zunehmend für deutsche Geschichten. Es ist daher nur konsequent, wenn die UFA in die Aus- und Weiterbildung von Autoren investiert. Wir werden in den kommenden Jahren daher ein unternehmensinternes Ausbildungssystem aufbauen, das alle Genre und Entwicklungsstufen eines Autors abdeckt.“

Die Ausbildung zum Storyliner richtet sich an schreiberfahrene und -interessierte Menschen ab 21 Jahren. Die Ausbildung ist für die Teilnehmer kostenlos. Der theoretische Unterricht wird in Potsdam angeboten. Die praktischen Module finden sowohl in Köln als auch in Potsdam statt. Bewerben kann man sich noch bis zum 28. Oktober 2018. Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren und zum Ablauf der Ausbildung gibt es unter www.ufa-serienschule.de.

Viten:

Petra Kolle, Produzentin ‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘

Petra Kolle wurde 1961 in Hamburg geboren. Nach dem Abitur Sekretärin in der Schifffahrtsbranche, Studium der Rechtswissenschaften, wiss. Mitarbeiterin, Frauenbeauftragte, Übersetzerin, und Kommunikationstrainerin. Seit 1994 Autorin sowie Producerin bei diversen Serien (z.B. ‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘, ‚Schmetterlinge im Bauch‘, ‚Rote Rosen‘, ‚Schloss Einstein‘) sowie Dozentin für Seriendramaturgie u.a. an der Filmakademie Baden-Württemberg. Seit Sommer 2014 verantwortet Petra Kolle als Produzentin für UFA SERIAL DRAMA ‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘.

Dominique Moro, Chefautorin ‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘

1982 in Berlin geboren und aufgewachsen, führte Dominiques beruflicher Weg zunächst nach Hamburg, wo sie bei dem Boulevard-Magazin GALA ein Redaktionspraktikum absolvierte. Nach weiteren Praktika in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wurde sie 2006 die jüngste Absolventin der GrundyUFA Serienschule. Seitdem arbeitete die
Halb-Italienerin von ‚Tessa - Leben für die Liebe‘ über ‚Rote Rosen‘ und ‚Verbotene Liebe‘ bei nahezu jeder Daily Drama Serie im deutschen TV. Zunächst als Storylinerin, später als Story-Editorin, führte ihr Weg 2015 zu ‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘, wo sie seit Januar 2017 als Chefautorin den Writers‘ Room leitet. Neben ihrer Arbeit als Autorin studierte sie Europäische Medienwissenschaft an der Universität Potsdam und doziert seit 2016 an der Filmakademie Baden-Württemberg.


Kontakt:
Anja Käumle
Director PR & Marketing UFA
anja.kaeumle@ufa.de

Melanie Müller
Manager Public Relations
melanie.mueller@ufa.de

https://ufa-serienschule.de
https://ufa.de
https://facebook.com/UFA
https://twitter.com/UFA_GmbH
https://www.instagram.com/ufainsights