UFA Faszination einer großen Geschichte


Deutsch English
1933-45

Nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten gehen Billy Wilder, Fritz Lang, Erich Pommer und andere in die Emigration. Mit der Gründung des Ministeriums für Propaganda und Volksaufklärung unter Joseph Goebbels und der Errichtung der Filmkreditbank GmbH kontrolliert der Staat die gesamte deutsche Filmproduktion. Unterhaltung des Kinopublikums steht nun im Vordergrund. Es entstehen Filmkomödien mit Hans Albers und Heinz Rühmann, Operetten- und Revuefilme mit Zarah Leander sowie der opulente Farbfilm „Münchhausen“. Die Gleichschaltung wird 1942 mit der Verschmelzung von Ufa, Tobis, Terra, Bavaria und Wien-Film zu einem einzigen Konzern, der Ufa-Film GmbH (Ufi) abgeschlossen.