Schrankalarm: Interview mit Manuel Cortez und Miyabi Kawai

Worauf können sich die Zuschauer in den neuen Folgen "Schrankalarm" besonders freuen?

Manuel: Auf viele neue, spannende Kandidatinnen, unterschiedlichste Bodytypes und Anlässe, tolle neue Looks und jede Menge Spaß!


Aus eurer Erfahrung heraus: In welchen Styling-Fragen brauchen die Kandidatinnen bei "Schrankalarm" am häufigsten Beratung?

Miyabi: Ein großes Defizit liegt definitiv im geschickten Kombinieren. In Looks denken und nicht in Einzelteilen, das hilft auch, nicht Massen im Schrank anzuhäufen. Die größte Verunsicherung herrscht leider bei der Selbstwahrnehmung, praktisch alle Frauen sind unzufrieden mit sich und ihrer Figur. Es ist schockierend und traurig zugleich. Dagegen gehen Manuel und ich ganz bewusst an.


Und worin seht ihr die Ursache? Woher kommt die Unsicherheit?

Miyabi: Alle Frauen werden komplett verunsichert durch das Schönheitsideal, das uns in unserer Gesellschaft vorgehalten und durch die Medien verbreitet wird. Ein Ideal, das im Übrigen niemand erreichen kann, selbst die photogeshoppten Models und Stars nicht. Unsere jüngeren Kandidatinnen sind in der Regel noch verunsicherter, da sie von Kleinauf mit diesen Bildern aufgewachsen sind, aber den Druck spüren alle. Da hilft nur, sich bewusst, und zwar Tag für Tag, dafür zu entscheiden, sich nicht im Vergleich zu sehen und Frieden mit sich zu schließen. Nicht leicht, aber es ist der einzige Weg zu mehr Selbstzufriedenheit, die die Basis jeder Form von Attraktivität ist. Authentizität, Selbstzufriedenheit und das Umarmen der eigenen Einzigartigkeit, das sind die Werte, die wir bei "Schrankalarm" vermitteln wollen. Beauty comes in all shapes and sizes.


Was war bisher eure kniffligste Mode-Herausforderung in der Sendung?

Manuel: Jede Kandidatin ist eine Herausforderung in sich, da alle einzigartig sind und wir allen Frauen und Ihren Wünschen gerecht werden wollen. Beim Styling geht es ja nicht primär um unseren persönlichen Geschmack, sondern die Herausforderung, jede Frau mit ihren speziellen Anforderungen, ihrem Umfeld, ihrem Lifestyle und ihrer mehr oder weniger ausgeprägten Modeaffinität zu begreifen. Ihre Wünsche und Vorstellungen zu berücksichtigen, und daraus drei tolle Looks zu kreieren, die die Kandidatin überraschen, aber nicht überfordern und im Bestfall zum Nachahmen anregen ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, der wir uns aber mit Begeisterung stellen.


Was ratet ihr Frauen, die ihren Style noch suchen oder sich neu orientieren wollen? Gibt es aus eurer Sicht eine Art "Style-Guide", an dem sich Frau zuhause orientieren kann?

Miyabi: Nur Mut! Magazine und Blogs, das Internet durchstreifen nach neuen Inspirationen, mit offenen Augen durch die Strassen und Läden gehen. Sich nicht selbst reglementieren und denken, man könnte etwas nicht tragen. Ausprobieren, anprobieren, es kann nix passieren! Aber man kann überrascht werden, was doch so alles geht. Erlaubt ist, was gefällt und worin man sich wohlfühlt. Authentizität ist der Schlüssel, fühlt man sich verkleidet, einfach den nächsten Style ausprobieren. Mode macht Spaß!


(Quelle: www.vox.de)


Spotlights Übersicht zurück

Meistgelesene Artikel


UFA FICTION produziert deutschen Netflix Original Film

NETFLIX sichert sich die weltweiten Rechte an der UFA FICTION-Produktion BETONGOLD (AT). Kreativer Kopf hinter einem der ersten Netflix Original Filme ist Cüneyt Kaya („Blockbustaz“, „Ummah – Unter Freunden“). Vor der Kamera von Sebastian Bäumler werden u.a. David Kross, Frederick Lau und Janine Uhse zu sehen sein.

mehr

UFA setzt auf Umweltschutz & Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Handeln ist keine Modeerscheinung, sondern Zukunftssicherung, die uns alle etwas angeht. So entstand vor vier Jahren das UFA Green Team als eine Mitarbeiterinitiative innerhalb der UFA. 

mehr

#UFAliebtdich

Für Vielfalt und uneingeschränkte gesellschaftliche Anerkennung war die UFA mit eigenem Wagen auf der CSD-Parade in Köln.

mehr