Pablo Sprungala sagt "Ich bin dann mal weg"

Der 25-jährige Vince kam nach dem gemeinsamen Fall von SOKO Leipzig und The Bill als junger Praktikant ins Team der SOKO. An der Polizeihochschule absolvierte der hoch motivierte Kriminalkommissaranwärter eine dreijährige Ausbildung und musste nun seine Fähigkeiten in der Praxis unter Beweis stellen. Aufgrund seines jugendlichen Charmes wurde Vince jedoch öfter unterschätzt. Doch hinter der freundlich-harmlosen Fassade verbarg sich das Wesen eines Spielers. Bei den Ermittlungen konnte er sich sehr genau auf sein Gegenüber einstellen und mit ungewöhnlichen Provokationen überraschen.

Pablo Sprungala als Vincent Becker
Bildergalerie öffnen

Gleich an seinem ersten Tag bei der SOKO wurde er auf die harte Probe gestellt, als er bei einem scheinbar missglückten Banküberfall als Geisel genommen wurde (Folge „Zahltag“, Erstausstrahlung: 18. September 2009). Doch nach einigen Startschwierigkeiten mit Jan wurde er herzlich im Team aufgenommen (Folge "Blutsbande", Erstausstrahlung am 16. Oktober 2009) und füllte von nun an die Lücke, die durch den Weggang von Kommissar Patrick Grimm (Tyron Ricketts) entstanden war.

Produzent Jörg Winger über Vincent Becker: "Er ist kein eigentlicher Aufschneider. Er erfindet halt gerne Geschichten, und das ist manchmal bei der Lösung von Kriminalfällen ein Vorteil. Dazu kommt sein phänomenales Gedächtnis, aber ob das reicht, vom Praktikanten zum Kommissar aufzusteigen?"

SOKO Leipzig Vorspann

Pablo Sprungala wurde 1981 in München geboren. Seine Ausbildung absolvierte er an der Bayerischen Theaterakademie August Everding. Während seines Studiums sammelte er erste Bühnenerfahrungen am Metropoltheater München, der Alten Münze München und dem Bayerischen Staatsschauspiel. Nach seinem Diplom im Sommer 2008 agierte Pablo Sprungala in einigen Hochschul- und Kurzfilmen. Ab 2009 gehörte er zum festen Team der "SOKO Leipzig". Für Pablo Sprungala war die Rolle in "SOKO Leipzig" die Erfüllung eines großen Wunsches: "Ich wollte fest in ein Ensemble, aber nicht am Theater. Ich wollte unbedingt vor die Kamera. Der freie Platz bei der "SOKO" war genau das Richtige." Doch nach zwei Jahren bei der SOKO geht sein Weg nun weiter.

Wir bedanken uns für die schöne Zeit, die wir mit Pablo und Vince bei der SOKO Leipzig hatten und wünschen ihm für seine Karriere alles Gute!


Pablos Nachricht an die Fans

"War eine tolle Zeit, ich vermisse die Kollegen ein bisschen, aber die Zeit danach war unglaublich toll, neue Erfahrungen. Bühnenprogramm mit meinem Vater gemacht, Bloch gedreht mit der wundervollen Katharina Schüttler und Michael Verhoeven. Und es ist auf jeden Fall noch etwas Schönes in der Pipeline.“I'll be back! Very soon. Freut euch drauf!" Umarmung, Pablo.

Als Dankeschön für alle Fans wird Pablo ein kleines Abschiedvideo posten, zu finden ab dem 30. Januar unter " Pablo Sprungala" auf Facebook.

 


Weitere Artikel zum Thema:

  • SOKO Leipzig - Ich bin dann mal weg (Letzte Folge mit Vincent Becker)
  • SOKO Leipzig - Zahltag (Erste Folge mit Vincent Becker)
  • SOKO Leipzig - 10 Jahre
  • Produktion: SOKO Leipzig
  • Special: 10 Jahre SOKO Leipzig
  • Vier Kommissare - Eine Erfolgsgeschichte
  • Interview mit Produzent Jörg Winger
  • Melanie Marschke
  • Marco Girnth
  • Andreas Schmidt-Schaller
  • Pablo Sprungala



  • Spotlights Übersicht zurück

    Meistgelesene Artikel


    Drehstart für "Nachtschwestern"

    Die Dreharbeiten zur neuen Medical-Serie "Nachtschwestern" von UFA SERIAL DRAMA haben in Berlin und Köln begonnen.

    mehr

    10 Jahre UFA Nachwuchscasting

    Das UFA Nachwuchscasting feiert in diesem Jahr Zehnjähriges!

    mehr

    First Steps Awards 2018

    Der wichtigste und höchst dotierte deutsche Nachwuchspreis First Steps wurde zum 19. Mal in Berlin verliehen.

    mehr