Neue Jury für Die grössten Schweizer Talente

Die DGST-Jury muss glaubwürdig, kompetent und unterhaltsam sein und in kurzer Zeit entscheiden können, welches Potenzial bei den auftretenden Kandidatinnen und Kandidaten vorhanden ist – die vier neuen Juroren ergänzen sich perfekt und sorgen für spannende und unterhaltende Bewertungen.

Susanne Kunz ist seit bald zwanzig Jahren in der Unterhaltungsbranche als Moderatorin, Schauspielerin und Kaberettistin tätig. Dank ihrer Erfahrung vor der Kamera und vor Livepublikum ist sie in der Lage, Talent zu erkennen, darüber zu urteilen und den Kandidatinnen und Kandidaten wertvolle Tipps mitzugeben.

Jonny Fischer bildet gemeinsam mit Manu Burkart eines der erfolgreichsten Komikerduos der Schweiz. Als DivertiMento füllen sie die grössten Hallen bis auf den hintersten Platz. Bei DGST wird Jonny alleine und nicht in der Rolle als Komiker, sondern als erfahrener Bühnenexperte in der Jury sitzen. Durch den enormen Erfolg und seine langjährige Karriere im Showbusiness weiss er genau, worauf es bei einem Auftritt ankommt, um auch langfristig erfolgreich zu sein.

Für Gilbert Gress geht es bei DGST in die zweite Halbzeit. In der letzten Staffel hat er bewiesen, dass eine erfolgreiche Talentshow von Emotionen lebt – genau wie ein Fussballspiel. Mit seiner langjährigen Erfahrung als Fussballtrainer und Experte bei SRF bringt Gilbert Gress eine grosse Portion Menschenkenntnis mit in die Show sowie die Kompetenz, eine dargebotene Leistung innerhalb von kurzer Zeit präzise analysieren zu können.

Drei Nummer-1-Alben, Multi-Platin-/Goldstatus und unzählige Auszeichnungen: In Sachen Musik steht Bligg seit vielen Jahren unangefochten an der Spitze. Vor 20 Jahren kam der gelernte Sanitärinstallateur zum ersten Mal mit dem Musikbusiness in Kontakt. Er weiss ganz genau, was es heisst, sich nach oben zu arbeiten. Mit seinem breitgefächerten Musik- und Branchenwissen ist Bligg die perfekte Besetzung für die DGST-Jury.

Moderiert wird die vierte Staffel von Viola Tami. Neu ist in diesem Jahr, dass auch Viola aktiv ins Geschehen eingreifen darf: Sie kann einmal auf den Golden Buzzer drücken und damit ein Talent direkt ins Halbfinale schicken.

Anfang 2016 strahlt SRF 1 die vierte Staffel der erfolgreichen Unterhaltungssendung Die grössten Schweizer Talente aus.


Spotlights Übersicht zurück

Meistgelesene Artikel


UFA unterstützt Deutschen Integrationspreis

UFA unterstützt den Deutschen Integrationspreis

mehr

Drehstart für "Nachtschwestern"

Die Dreharbeiten zur neuen Medical-Serie "Nachtschwestern" von UFA SERIAL DRAMA haben in Berlin und Köln begonnen.

mehr

10 Jahre UFA Nachwuchscasting

Das UFA Nachwuchscasting feiert in diesem Jahr Zehnjähriges!

mehr