"GZSZ" hat einen neuen Vorspann

In letzter Zeit gab es viele Veränderungen bei der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Alte Charaktere gingen, neue Gesichter kamen hinzu. Die Produktionsfirma UFA SERIAL DRAMA nahm dies in Zusammenarbeit mit RTL zum Anlass den Vorspann neu zu gestalten.

Guido Reinhardt, Produzent bei UFA SERIAL DRAMA: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" hat sich immer stark verändert. Wir haben vielen neue Gesichter. Der Look der Serie an sich hat sich weiterentwickelt. Aus diesem Grund haben wir gemeinsam mit RTL beschlossen, dass es an der Zeit ist, auch den Vorspann neu zu machen. Ich finde wirklich, dass er gelungen ist, er steht der Serie in nichts mehr nach und ist wie GZSZ auf den Punkt Berlin."

Doch nicht nur der Vorspann, mit Berliner Wahrzeichen wie dem Fernsehturm am Alexanderplatz als Hintergrund, ist neu. Auch der Titelsong „Ich seh in dein Herz“ ertönt in neuen Klängen. Er wurde von dem deutschen Duett „Glasperlenspiel“ (Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg) neu eingesungen und zeitgemäß interpretiert. Am 1. Juli 2014 feiert der neue Vorspann inklusive neuem Titelsong um 19.40 Uhr auf RTL Premiere.

Mehr zu "GZSZ":

Der neue GZSZ-Vorspann

GZSZ drückt die Daumen


Spotlights Übersicht zurück

Meistgelesene Artikel


UFA FICTION produziert deutschen Netflix Original Film

NETFLIX sichert sich die weltweiten Rechte an der UFA FICTION-Produktion BETONGOLD (AT). Kreativer Kopf hinter einem der ersten Netflix Original Filme ist Cüneyt Kaya („Blockbustaz“, „Ummah – Unter Freunden“). Vor der Kamera von Sebastian Bäumler werden u.a. David Kross, Frederick Lau und Janine Uhse zu sehen sein.

mehr

UFA unterstützt Deutschen Integrationspreis

UFA unterstützt den Deutschen Integrationspreis

mehr

#UFAliebtdich

Für Vielfalt und uneingeschränkte gesellschaftliche Anerkennung war die UFA mit eigenem Wagen auf der CSD-Parade in Köln.

mehr