Fernanda Brandao wurde in Brasilien, Belo Horizonte/ Minas Gerais, geboren, aufgewachsen ist sie in Rio de Janeiro. Sie begeisterte das Publikum schon im zarten Alter von 4 Jahren in verschiedenen Kinder-Produktionen in ihrer Heimat Brasilien. Als Fernanda neun Jahre alt war, beschloss ihre Mutter nach Deutschland zu ziehen.

In Europa begann Fernanda mit Ballett, Jazz, Modern, Hip Hop sowie Gesangsunterricht, mit 11 Jahren hatte sie bereits ihre erste Show. Choreographien für diverse Musik-Events sowie Modeschauen folgten. Als Tänzerin trat sie in zahlreichen Musikvideos auf. Ebenso hat Fernanda bei verschiedenen Bühnen- und TV-Auftritten nationaler und internationaler Künstler mitgewirkt (P!nk, Shaggy, Coolio, Gabriela Cilmi, Kylie Minogue, Enrique Iglesias). Unter dem Künstlernamen Laava feierte sie vor allem in den USA und Kanada einen guten Start und lebte zu der Zeit auf Ibiza.

Als Leadsängerin der erfolgreichen Latino-Pop-Gruppe „Hot Banditoz“, die 2004 den Sommerhit „Veo Veo“ veröffentlichten, feierte sie dann Erfolge in Europa, Asien und im mittleren Osten. Seit Herbst 2010 wohnt Fernanda in München.


Spotlights Übersicht zurück

Meistgelesene Artikel


UFA FICTION produziert deutschen Netflix Original Film

NETFLIX sichert sich die weltweiten Rechte an der UFA FICTION-Produktion BETONGOLD (AT). Kreativer Kopf hinter einem der ersten Netflix Original Filme ist Cüneyt Kaya („Blockbustaz“, „Ummah – Unter Freunden“). Vor der Kamera von Sebastian Bäumler werden u.a. David Kross, Frederick Lau und Janine Uhse zu sehen sein.

mehr

UFA setzt auf Umweltschutz & Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Handeln ist keine Modeerscheinung, sondern Zukunftssicherung, die uns alle etwas angeht. So entstand vor vier Jahren das UFA Green Team als eine Mitarbeiterinitiative innerhalb der UFA. 

mehr

#UFAliebtdich

Für Vielfalt und uneingeschränkte gesellschaftliche Anerkennung war die UFA mit eigenem Wagen auf der CSD-Parade in Köln.

mehr