Drei BAMBI Auszeichnungen für UFA

In einer feierlichen Gala wurde am 16. November der 69. BAMBI im Theater am Potsdamer Platz in Berlin verliehen. In der Kategorie „Schauspieler / Schauspielerin National“ wurden Alicia von Rittberg und Heino Ferch mit dem Bambi geehrt. Außerdem wurde Kai Pflaume mit dem Publikums-Bambi in der Kategorie „Bester Moderator“ ausgezeichnet.

Alicia von Rittberg gewann den begehrten deutschen Medien- und Fernsehpreis für ihre schauspielerische Leistung in der UFA-Produktion CHARITÉ. Sie spielt die mittellose Ida, die als Patientin an der Charité operiert wird und anschließend als Hilfswärterin ihre Behandlungskosten unter dem bigotten Regiment der Diakonissenoberin abarbeiten muss. Die Jury begründete ihre Entscheidung so: „Sie spielt facettenreich eine junge Frau, die mehr will vom Leben“ und lobt „ihre Präsenz und ihr nuancenreiches Spiel“.

Heino Ferch wurde er u.a. für seine schauspielerische Leistung in den von der UFA produzierten Martin-Suter-Verfilmungen ALLMEN UND DAS GEHEIMNIS DER LIBELLEN und ALLMEN UND DAS GEHEIMNIS DES ROSA DIAMANTEN ausgezeichnet. Unter der Regie von Thomas Berger und nach den Drehbüchern von Martin Rauhaus verkörpert Heino Ferch die Titelrolle des Johann Friedrich von Allmen, eleganter Lebemann und feingeistiger Privatier, der das Leben in vollen Zügen genießt, jedoch in erheblichen finanziellen Schwierigkeiten steckt. Die Jury erklärt, Heino Ferch gäbe „der Figur große Lässigkeit und unendlichen Charme“. „Er kann Psychothriller genauso gut wie Screwball Comedy.“

Kai Pflaume wurde vorab der Verleihung des BAMBI in einer Telefon- und Onlinewahl, in der Leser, Online-User und Fernsehzuschauer vier Wochen lang abstimmen konnten, zum besten Moderator Deutschlands gewählt. Der Host der von UFA produzierten ARD-Erfolgssendung „Wer weiß denn sowas?“ konnte sich gegen Johannes B. Kerner, Elton und Frank Buschmann durchsetzen.


Spotlights Übersicht zurück

Meistgelesene Artikel


UFA FICTION produziert deutschen Netflix Original Film

NETFLIX sichert sich die weltweiten Rechte an der UFA FICTION-Produktion BETONGOLD (AT). Kreativer Kopf hinter einem der ersten Netflix Original Filme ist Cüneyt Kaya („Blockbustaz“, „Ummah – Unter Freunden“). Vor der Kamera von Sebastian Bäumler werden u.a. David Kross, Frederick Lau und Janine Uhse zu sehen sein.

mehr

UFA unterstützt Deutschen Integrationspreis

UFA unterstützt den Deutschen Integrationspreis

mehr

#UFAliebtdich

Für Vielfalt und uneingeschränkte gesellschaftliche Anerkennung war die UFA mit eigenem Wagen auf der CSD-Parade in Köln.

mehr