Drehbuchautor Stefan Kolditz bei "West ART Talk" zu Gast

KZ Buchenwald, Ende März 1945: In einem Koffer wird ein dreijähriges, jüdisches Kind in das KZ geschmuggelt – und seine Rettung wird zur Metapher für Menschlichkeit unter barbarischen Lebensbedingungen. "Nackt unter Wölfen" ist die Neuverfilmung des bekannten, gleichnamigen DDR-Romans von Bruno Apitz. Der Fokus liegt auf den letzten Tagen des 2. Weltkrieges und die Befreiung des KZ Buchenwald. "Nackt unter Wölfen" stellt das Nachfolgeprojekt der Macher von "Unsere Mütter, unsere Väter" dar. Das exklusive Making-Off auf Youtube.

Im West ARD Talk stellt sich Stefan Kolditz Fragen des Erinnerns. Etwa- wie kann die Erinnerung an diese lange Zeit des Grauens für die nachfolgenden Generationen wachgehalten werden? Oder was können Gedenkstätten, Museen und Medien in Zeiten von zunehmender Fremdenfeindlichkeit und Rassismus leisten?

Für alle, die jetzt den ganzen Film sehen möchten:
"Nackt unter Wölfen" am 1. April um 20.15 Uhr im Ersten.


Spotlights Übersicht zurück

Meistgelesene Artikel


UFA FICTION produziert deutschen Netflix Original Film

NETFLIX sichert sich die weltweiten Rechte an der UFA FICTION-Produktion BETONGOLD (AT). Kreativer Kopf hinter einem der ersten Netflix Original Filme ist Cüneyt Kaya („Blockbustaz“, „Ummah – Unter Freunden“). Vor der Kamera von Sebastian Bäumler werden u.a. David Kross, Frederick Lau und Janine Uhse zu sehen sein.

mehr

UFA setzt auf Umweltschutz & Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Handeln ist keine Modeerscheinung, sondern Zukunftssicherung, die uns alle etwas angeht. So entstand vor vier Jahren das UFA Green Team als eine Mitarbeiterinitiative innerhalb der UFA. 

mehr

#UFAliebtdich

Für Vielfalt und uneingeschränkte gesellschaftliche Anerkennung war die UFA mit eigenem Wagen auf der CSD-Parade in Köln.

mehr