UFA 100 YEARS RECEPTION in New York

Anlässlich des UFA Jubiläumsjahres begrüßten gestern Abend Jeniffer Mullin, CEO FremantleMedia North America, Nico Hofmann, CEO UFA, sowie Wolf Bauer, langjähriger CEO UFA (1990 – 2017) und Produzent zahlreiche Gäste zur UFA 100 YEARS RECEPTION. Neben einer visuellen Zeitreise durch die UFA Geschichte präsentierten die Gastgeber aktuelle High End Drama Projekte, darunter DEUTSCHLAND86, KU’DAMM 59, AMERICAN GODS und YOUNG POPE.

Nico Hofmann, CEO UFA: „Wir freuen uns, gemeinsam mit FremantleMedia unser Jubiläum in New York zu feiern. In dieser Konstellation entstehen gerade viele spannende Projekte, wie DEUTSCHLAND86 und MUNICH, die Serien-Adaption des Bestellers von Robert Harris. Gerade im High End Drama Bereich ergeben sich international gegenwärtig völlig neue Kooperationsmodelle und Möglichkeiten, Geschichten zu erzählen, die weltweite Strahlkraft besitzen.“

Der Einladung in die zukünftige German Academy New York waren namhafte Schauspieler sowie nationale und internationale Branchen- und Medienvertreter gefolgt. Zu den Gästen zählte u.a. Schauspielerin Sonja Gerhardt, die für ihre darstellerische Leistung in der UFA FICTION-Produktion KU’DAMM 56 für den International Emmy Award nominiert ist, der heute Abend in New York verliehen wird.
Zu den weiteren Gästen der UFA 100 YEARS RECEPTION in New York gehörten Georg Blochmann (Executive Director, Goethe Institut New York), Jana Brandt (Programmleiterin Fernsehfilm, Serie, Kinder, MDR), Generalkonsul David Gill, Heike Hempel (Leiterin Hauptredaktion Fernsehfilm/Serie II, ZDF), Kristin Jones (AMC Networks), Udo Kier, Ayman Mohyeldin (MSNBC), Petra Müller (CEO Film- und Medienstiftung NRW), Bruce Paisner (CEO, President and Director Hearst Entertainment), Patricia Schlesinger (Intendantin, rbb), Aylin Tezel u.v.a.m.

Die UFA 100 YEARS RECEPTION stellte einen weiteren Höhepunkt im UFA Jubiläumsjahr dar. Wichtige weitere Veranstaltungen waren in diesem Jahr auch ein Symposium zur Rolle der UFA im Dritten Reich im Mai, die UFA Filmnächte Extended im Sommer sowie die UFA ANNIVERSARY NIGHT im September. Ab 24. November 2017 wird zudem die Ausstellung „Die UFA – Geschichte einer Marke“ in der Deutschen Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen in Berlin zu sehen sein.


Bookmark and Share
Spotlights Übersicht zurück

Meistgelesene Artikel


Neuer Rekord für „Wer weiß denn sowas?“

„Wer weiß denn sowas?“ knackt die 20-Prozentmarke im ARD Vorabend und stellt einen neuen Reichweitenrekord auf.

mehr

Wolf Bauer Ehremitglied der Allianz Deutscher Produzenten

Im Rahmen des Deutschen Produzententages 2018 wurde Wolf Bauer zum Ehrenmitglied der Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen ernannt.

mehr

Deutscher Fernsehpreis 2018

UFA FICTION freut sich insgesamt über sechs Nominierungen, u.a. in den Königskategorien „Bester Mehrteiler“ und „Beste Drama-Serie“.

mehr