Neuer Rekord für „Wer weiß denn sowas?“

Das von UFA SHOW & FACTUAL produzierte Vorabendquiz „Wer weiß denn sowas?“ erreichte gestern mit insgesamt 4,64 Millionen Zuschauern ab 3 Jahren und mit einem Marktanteil von herausragenden 20,2 Prozent einen neuen Rekord.

Ute Biernat, CEO UFA SHOW & FACTUAL: „Ich freue mich riesig über den Erfolg von ‚Wer weiß denn sowas?‘ und bin sehr glücklich, dass wir gemeinsam mit dem NDR und der ARD DEN Vorabend-Hit schlechthin entwickelt haben! Ein großes Dankeschön gilt unserem Moderator Kai Pflaume und den beiden Teamkapitänen Bernhard Hoëcker und Elton, die unsere Sendung Tag für Tag so unglaublich unterhaltsam machen.
Ganz besonders möchte ich mich bei unserem gesamten ‚Wer weiß denn sowas?‘-Team bedanken, das seit Start der Sendung viel Herzblut und Leidenschaft in diese tolle Sendung steckt und nicht müde wird, neue kniffelige Fragen zu finden: Ich bin sehr stolz auf eure starke Leistung!“

Der aktuelle Staffelschnitt von „Wer weiß denn sowas?“ liegt bei 16,4 Prozent Marktanteil bei den Zuschauern ab 3 Jahren. Im Schnitt erreicht das Vorabendquiz 3,08 Millionen Zuschauer. Auch in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen begeistert das von UFA SHOW & FACTUAL produzierte Format immer mehr Zuschauer: Aktuell erreicht das Quiz im Schnitt starke 8,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.


Spotlights Übersicht zurück

Meistgelesene Artikel


GZSZ startet in Frankreich & Belgien

Die von UFA SERIAL DRAMA produzierte RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" startet im Juli auch in Frankreich und Belgien. In beiden Ländern unter dem Titel "Au Rythme de la vie".

mehr

Mauer Flower Festival bei GZSZ

Am 18. Und 19 Juni 2018 ist es wieder soweit - Im Kolle Kiez findet zum 3. Mal das „Mauer Flower Festival“ um 19.40 Uhr bei RTL statt.

mehr

5. UFA CreationDay

Am 4. Juni 2018 fand bereits zum 5. Mal der CreationDay im UFA-Haus am Standort Potsdam statt. Am CreationDay kommen Mitarbeiter der UFA zusammen, um an kontroversen Diskussionen teilzunehmen, neue Ideen zu entwickeln und zukünftige Projekte zu erarbeiten.

mehr