Mobbing bei GZSZ

13.07.2018

GZSZ erreicht viele Millionen Zuschauer im Fernsehen, über 1,6 Mio. Fans auf Facebook und über 200.000 Follower auf Instagram. Ein Grund für Producer Damian Lott immer wieder gesellschaftlich relevante Themen in der täglichen Serie zu bespielen. Ab dem 13.7.2018 widmet sich „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ dem Thema Mobbing. „Das Thema ist gerade in Bezug auf die jüngeren Zuschauer sehr relevant. In unserer heutigen Zeit ist es leichter denn je, Opfer von Mobbing zu werden. Gerade durch die schnelle und direkte Kommunikation in den sozialen Netzwerken, geht es von jetzt auf gleich, dass es jeden ereilen kann. Wie Luis befinden sich die Betroffenen schnell in einer Spirale, aus der sie ohne die Unterstützung und Hilfe von Freunden und Familie nur schwer wieder herauskommen.“, so Lott im Interview mit RTL.

Zum Inhalt:
Luis (gespielt von Maximilian Braun) ist Teil der Foto-AG genau wie seine sehr selbstverliebte und skrupellose Mitschülerin Brenda (gespielt von Annabella Zetsch). Diese möchte mit Hilfe von Luis` Können ihren Notendurchschnitt verbessern, wobei ihr jedes Mittel recht ist ihn dazu zu zwingen. Sie kommt durch eine hinterlistige Aktion an ein Video von Luis, das er auf gar keinen Fall in der Öffentlichkeit sehen will. Mit diesem Video erpresst Brenda Luis, der sich emotionalem Druck, völliger Hilflosigkeit und Alleinsein ausgeliefert fühlt, da er sich aus Scham niemandem anvertraut.

Wie schon bei anderen großen Themen wie Burnout, Bulimie, Freitod oder Drogensucht wurde auch hier mit Experten eng zusammengearbeitet. „In diesem Fall der Stiftung "Mobbing stoppen! Kinder stärken!" und deren Präventions- und Interventionsprogramm "DU DOOF?!" gegen Mobbing und Cybermobbing http://www.du-doof.org, ist unabdingbar, wenn wir ein Thema ernsthaft behandeln. Das gehört für uns so selbstverständlich dazu, wie die Emotionen in unseren Stories. Hier ist das angesprochene Verantwortungsgefühl so ausgeprägt, dass wir eine solche Story nie einfach nur aufgrund des Unterhaltungswillens erzählen würden.“, erklärt Lott.

 

Das vollständige Interview und weitere Hintergrundinformationen zum Thema Mobbing und Anlauf- sowie Beratungsstellen findet ihr hier.


Spotlights Übersicht zurück

Meistgelesene Artikel


UFA FICTION produziert deutschen Netflix Original Film

NETFLIX sichert sich die weltweiten Rechte an der UFA FICTION-Produktion BETONGOLD (AT). Kreativer Kopf hinter einem der ersten Netflix Original Filme ist Cüneyt Kaya („Blockbustaz“, „Ummah – Unter Freunden“). Vor der Kamera von Sebastian Bäumler werden u.a. David Kross, Frederick Lau und Janine Uhse zu sehen sein.

mehr

UFA setzt auf Umweltschutz & Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Handeln ist keine Modeerscheinung, sondern Zukunftssicherung, die uns alle etwas angeht. So entstand vor vier Jahren das UFA Green Team als eine Mitarbeiterinitiative innerhalb der UFA. 

mehr

#UFAliebtdich

Für Vielfalt und uneingeschränkte gesellschaftliche Anerkennung war die UFA mit eigenem Wagen auf der CSD-Parade in Köln.

mehr