CreationDay #5 im UFA-Haus Potsdam

Am 4. Juni 2018 fand bereits zum 5. Mal der CreationDay im UFA-Haus am Standort Potsdam statt. Der CreationDay ist ein Tag von Mitarbeitern für Mitarbeitern an demMitarbeiter zusammenkommen, um an kontroversen und selbstkritischen Diskussionen teilzunehmen, neue Ideen zu entwickeln und zukünftige Projekte zu erarbeiten.
Der diesjährige CreationDay stand ganz unter dem Motto „Perspektivwechsel“. Unter den Top-Themen „Nachhaltigkeit“ und „Diversität“ wurde sich in verschiedenen Workshops und Arbeitsgruppen mit folgenden Fragen auseinandergesetzt: Wie erreichen wir es, dass in unseren Programmen alle gesellschaftlichen Gruppen gleichwertig dargestellt werden? Wie können wir unsere Präsenz in den Medien für Werte wie Demokratie und Vielfalt nutzen? Wie können wir nachhaltiger produzieren? Wie können wir in unserem täglichen Tun und in unseren Programmen unsere gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen? Wie kann die UFA Heimat für die unterschiedlichsten Menschen und Lebensträume werden? Die Antworten auf diese Fragen setzen. Eines grundlegend voraus: einen Perspektivwechsel.

Mitarbeiter der UFA-Standorte in Potsdam, Köln, Leipzig, München und Ludwigsburg nahmen an zahlreichen Workshops, Diskussionen und Vorträgen teil. Im Vortrag „Audiovisuelle Diversität“ mit Maria Furtwängler ging es darum, dass Frauen und Männer vor der Kamera (immernoch) nicht gleich sind. Hier wurde darüber gesprochen, welche Schritte unternommen werden können, um eine Vorreiterrolle unter den produzierenden Unternehmen einnehmen zu können.
Im Anschluss daran fand ein „Roundtable“, also eine Diskussionsrunde statt. Ein weiterer wichtiger Bestandteil des CreationDay in diesem Jahr war das Thema „Grüne Produktion“. Hierzu fanden Vorträge mit anschließender Diskussionsrunde wie zum Beispiel zum Thema „Grüner Drehpass“ statt. Das grüne Label bietet Produktionsfirmen einen Anreiz umweltbewusst, ökologisch und nachhaltig zu produzieren.

Am Nachmittag stellten Projektgruppen Ideen und Lösungsvorschläge zu Themen, wie die UFA nachhaltiger und diverser gestaltet werden kann, in einem kurzen Pitch vor. Am Abend fand die alljährlich UFO-Verleihung statt, bei der drei Mitarbeiter für ihre herausragende Arbeit und ihr Engagement, das weit über ihr Tätigkeitsfeld hinausreicht, mit einem Award geehrt wurden.


Spotlights Übersicht zurück

Meistgelesene Artikel


UFA FICTION produziert deutschen Netflix Original Film

NETFLIX sichert sich die weltweiten Rechte an der UFA FICTION-Produktion BETONGOLD (AT). Kreativer Kopf hinter einem der ersten Netflix Original Filme ist Cüneyt Kaya („Blockbustaz“, „Ummah – Unter Freunden“). Vor der Kamera von Sebastian Bäumler werden u.a. David Kross, Frederick Lau und Janine Uhse zu sehen sein.

mehr

UFA unterstützt Deutschen Integrationspreis

UFA unterstützt den Deutschen Integrationspreis

mehr

#UFAliebtdich

Für Vielfalt und uneingeschränkte gesellschaftliche Anerkennung war die UFA mit eigenem Wagen auf der CSD-Parade in Köln.

mehr