„100 Jahre UFA“- Ausstellung im Filmmuseum Potsdam

In dem Zeitraum vom 18. Mai 2017 bis 25. Februar 2018 wird das Filmmuseum Potsdam sich der UFA-Geschichte annehmen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Themen Star und Vermarktung, Mythos und Moderne sowie Farbe und Trick. Darüber hinaus wird es in diesem Zusammenhang eine umfangreiche Filmreihe geben.

Am 18. Mai um 19 Uhr startet die erste der drei Ausstellungen mit dem Titel „Hans Albers – Das Mannsbild der Ufa“. Es wird gezeigt, wie die Ufa Hans Albers zum Star aufgebaut und vermarktet hat. Gleichzeitig wird seine Beliebtheit beim Publikum beleuchtet. Die Eröffnung der ersten Ausstellung wird mit dem Film „F.P.1 antwortet nicht“ begleitet, in dem Hans Albers in seiner Paraderolle des Draufgängers zu sehen ist. Er spielt den Piloten Elissen, der sich für den Bau einer schwimmenden Flugplattform (F.P.1) im Atlantik einsetzt. Ein Saboteur schleicht sich jedoch auf die Plattform und in einem Unwetter droht die Haverie der F.P. 1. Um das Unglück abzuwenden, braucht es den besten Piloten.

Die weiteren „100 Jahre UFA“ - Ausstellungen im Überblick:

Die Nibelungen - Mythos, Alltag und Moderne
07.09.2017 – 03.12.2017
Im Mittelpunkt der zweiten Ausstellung steht der Film „Die Nibelungen“. Der Regisseur Fritz Lang griff hierbei einen Stoff auf, der im 19. Jahrhundert, als Nationalmythos der Deutschen galt. Dabei inszenierte er den Film als monumentale Film-Tragödie und kreierte eine aufs Universelle zielenden Kosmos geschichtsbestimmter Kräfte, wie sie bis heute in aktueller Film-Fantasie erkennbar bleibt. Das Filmuseum zeigt darüber hinaus, wie Standbilder und Illustrationen des Films den Weg in den Alltag fanden und schließlich zu Pop der damaligen Zeit wurden.

Eröffnungsfilm: Die Nibelungen (Teil 1, 1922, R: Fritz Lang)

Münchhausen – Lügen in Agfacolor
07.12.2017 – 25.02.2018
Im zweiten Weltkrieg begann die Ufa mit der Produktion von „Großfilmen“. Mit „Münchhausen“ wurde der Höhepunkt des Illusionskinos erreicht. Die Ausstellung beschäftigt sich mit den Ansprüchen an deutsches Illusions- und Farbkino sowie die weltweite Vermarktung des bunten Märchenfilms in düsteren Kriegszeiten.

Eröffnungsfilm: Münchhausen (1943, R: Josef von Baky)

Die Foyeraustellungen sind täglich, außer montags, von 10 Uhr bis zum Ende der Filmvorstellungen frei zugänglich. Der Eintritt zu den Filmveranstaltungen kostet 6 EUR, ermäßigt 5 EUR.

Filmmuseum Potsdam
Breite Str. 1a/ Marstall
14467 Potsdam
Kartenreservierung: 0331-2718112
ticket@filmmuseum-potsdam.de
www.filmmuseum-potsdam.de


Bookmark and Share
Spotlights Übersicht zurück

Meistgelesene Artikel


Reif für die Insel - Neues Projekt vom UFA LAB

Das neue Reiseformat vom UFA LAB für Neckermann begleitet die Influencerin Snukieful und ein glückliches Gewinnerpaar in die Dominikanische Republik.

mehr

Hartz und herzlich - Die Benz-Baracken von Mannheim

"Hartz und herzlich" ist eine Produktion von UFA SHOW & FACTUAL im Auftrag von RTL II – zusehen ab dem 23. Mai, immer dienstags um 20:15 Uhr bei RTL II.

mehr

UFA macht Archiv mit Microsoft Azure fit für die Zukunft

Über Microsofts Cloud-Plattform Azure legt die UFA, die bisher getrennten Produktionsschritte Archivierung und Distribution für neue Video-on-Demand (VoD)-Angebote zusammen.

mehr